Veröffentlicht inPromi-TV

„Let’s Dance“-Auftritt sorgt für Wirbel – „Einfach grausam“

„Let’s Dance“ geht nach der Osterpause in eine neue Runde und sorgt direkt zu Beginn für Gesprächsstoff bei den Zuschauern, die sich auf Twitter äußern.

u00a9 IMAGO / Panama Pictures

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

Es war nur eine Woche und doch dürfte vielen „Let’s Dance“-Fans die Osterpause quälend lang vorgekommen sein. Wie schon in der Vergangenheit setzte RTL auch 2023 mit der Tanzshow an Karfreitag aus. Stattdessen gab’s ein „Let’s Dance“-Special zum Jubiläum der Show im TV. (Hier mehr dazu)

Am Freitagabend (14. April) heißt es jetzt aber endlich wieder „Let’s Dance„! Geschont wird sich diesmal nicht, denn es geht direkt mit straffem Programm weiter. Immerhin fliegen gleich zwei Promi-Kandidaten aus dem Format. Bevor es aber soweit ist, heißt es erstmal Tanzschuhe schnüren und rauf aufs Parkett. Den Anfang machen Julia und Tanzpartner Zsolt. Ihr Auftritt sorgt auch gleich mal für Gesprächsstoff bei den Zuschauern, die das Geschehen auf Twitter kommentieren.

„Let’s Dance“-Auftritt sorgt für Wirbel

Für die Liveshow haben sich nicht nur die Promis in Schale geschmissen, auch Motsi Mabuse, Jorge Gonzalez und Joachim Llambi haben sich wieder schick gemacht. Wobei man bei Letzterem nicht viel zu vermelden hat, hat er sich diesmal doch wieder für seinen klassischen Anzug-Look entschieden.

Laura und Zsolt sehen da deutlich farbenfroher aus. Während sie im kurzen Glitzer-Kleidchen mit blau-goldenen Details beim Tanzen funkelt, begeistert ihr Tanzpartner im karierten Zweiteiler. Gemeinsam legen sie einen flotten Charleston aufs Parkett und können sich anschließend über satte 27 Punkte von der Jury freuen. Auch die Zuschauer auf Twitter sind begeistert – nur die musikalische Darbietung lässt für viele zu wünschen übrig.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Zuschauer können Musik nichts abgewinnen

Das Tanzpaar gibt ihren Auftritt zu dem Song „Call me maybe“ der kanadischen Sängerin Carly Rae Jepsen zum Besten. Das Lied wurde 2012 veröffentlicht und soll auch heute noch das Publikum mitreißen. Doch statt des Originals gibt’s bei „Let’s Dance“ eine Coverversion des Songs. Und die bringt die Fans der Show mächtig auf die Palme.


Mehr News:


„Diese Coverversion von ‚Call me maybe‘ ist einfach grausam“, „Was ist das wieder für ein Cover“ oder „Das Cover ist mal wieder schrecklich“, sind nur einige der Kommentare auf Twitter. Immerhin ließen sich Julia und Zsolt davon nicht beeindrucken, anders ließe sich die hohe Punktzahl wohl kaum erklären.

RTL zeigt „Let’s Dance“ freitags ab 20.15 Uhr im TV und online im Livestream bei RTL+.