„Stern TV“ (RTL): Günther Jauch mit Schock-Nachricht – DAS muss er erleiden

Das ist Günther Jauch

Das ist Günther Jauch

Beschreibung anzeigen

Schockierend, welche Worte Günther Jauch bei „Stern TV“ äußerte! Über 30 Jahre lang verpasste Günther Jauch keine einzige Sendung. Zuletzt aber hatte es auch den „Wer wird Millionär“-Moderatoren erwischt: Er und seine Frau hatten sich kürzlich mit dem Coronavirus infiziert.

Doch auch das Virus schaffte es nicht, Günther Jauch kleinzukriegen! Deswegen ließ sich der beliebte Moderator in RTL-Sendungen wie „Stern TV“ per Video zuschalten. So auch in einer der Sendungen von „Stern TV“.

„Stern TV“: Günther berichtet von Erlebtem – Steffen Hallaschka fassungslos

Dort machte Günther Jauch ein erschreckendes Geständnis, das auch RTL-Moderator Steffen Hallaschka sprachlos machte.

Er wurde live in die Sendung geschaltet, berichtete dort über etwas, das sogar „Stern TV“-Moderator Steffen Hallaschka richtig schockierte. Und dabei ging es nicht um Jauchs Corona-Erkrankung, sondern einen anderen, beunruhigenden Umstand.

----------------------------------------

Das ist der ehemalige „Stern TV“-Moderator Günther Jauch:

  • Günther Johannes Jauch wurde am 13. Juli 1956 in Münster geboren
  • Den großen Durchbruch erlangte der Moderator mit seiner RTL-Quizshow „Wer wird Millionär?“
  • Von 1990 bis 2011 moderierte er das Fernsehmagazin „stern TV“
  • Seit dem Jahr 1996 moderiert er den RTL-Jahresrückblick „Menschen, Bilder, Emotionen“
  • Günther Jauch ist seit 2006 verheiratet
  • Der TV-Star und seine Frau haben zwei leibliche Kinder und adoptierten zwei Waisenkinder aus Russland

----------------------------------------

Denn der sonst so beliebte „Wer wird Millionär“-Moderator muss sich momentan mit einem handfesten Shitstorm auseinander setzen. Der geht sogar soweit, dass Günther Jauch unter anderem Morddrohungen in Briefen erhält. Bei „Stern TV“ teilt der 64-Jährige mit den Zuschauern einige der schockierenden Nachrichten.

Der Grund: Jauch engagiert sich für die Impfkampagne der Bundesregierung und „damit bin ich jetzt freiwillig ein Systemling, der sich bei Frau Merkel und ihren Schergen andient“, liest der TV-Star vor. Und es geht noch weiter:

  • „Ich stifte zur Körperverletzung und zum Mord an“
  • „Ich mache mich mitschuldig am größten Verbrechen an der Menschheit, das je stattgefunden hat“
  • „In spätestens einem Jahr werde ich verbrannt sein und angeklagt werden“

Alles Briefe von militanten Impfgegnern, die ihm Böses unterstellen. „Was hier stattfindet, ist Euthanasie zum Aufbau eines zionistisch geführten totalitären Systems“, liest Jauch weiter vor.

+++ Sarah Lombardi im Auto: Wobei sie beobachtet wird, ist ihr selbst peinlich +++

Moderator Steffen Hallaschka kann kaum glauben, was er da hört: „Das ist aber krass.“

Günther Jauch: Wie geht Ex-„Stern TV“-Moderator mit Shitstorm um?

Doch wie geht der einstige „Stern TV“-Moderator Günther Jauch mit so vielen Hassnachrichten um? In der RTL-Sendung gibt er zu: „Ich wundere mich, dass es so viele sind. Ich wundere mich, dass die im glasklaren Deutsch mit Subjekt, Prädikat, Objekt das alles formulieren können und dass sie sich vor allem überhaupt nicht scheuen, das mit vollem Namen zu machen.“

--------------------

Mehr Themen zu Günther Jauch:

--------------------

Erst seit wenigen Tagen wirbt Günther Jauch für die Corona-Schutzimpfung. Auch Schauspielerin Uschi Glas und Ex-Fußballprofi Sepp Maier haben sich bereits dafür stark gemacht. Eine Sprecherin des Bundesministeriums für Gesundheit erklärte, man wolle „verschiedene Bevölkerungsgruppen beispielhaft abbilden und ansprechen.“