Oberhausen

Sparkasse in Oberhausen: Angebliche Mitarbeiter rufen bei Frau an – doch die ist vorbereitet

Oberhausen: Telefonbetrüger, die sich als Sparkassen-Mitarbeiter ausgaben, bissen bei dieser Seniorin auf Granit. (Symbolbild)
Oberhausen: Telefonbetrüger, die sich als Sparkassen-Mitarbeiter ausgaben, bissen bei dieser Seniorin auf Granit. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Rüdiger Wölk

Oberhausen. Man hört es oft genug: Betrüger geben sich am Telefon z.B. als Mitarbeiter der Sparkasse aus und versuchen, an Bankdaten ihrer Opfer zu gelangen. Bei einer Frau in Oberhausen gingen die Kriminellen jedoch leer aus.

Die 92-Jährige aus Oberhausen erhielt einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter der Sparkasse – doch die Seniorin war vorbereitet.

Sparkasse in Oberhausen: Seniorin wimmelt Telefonbetrüger ab

Denn die Frau hatte sich ausreichend über die Betrugsmasche am Telefon informiert. Unter anderem hatte sie sich eine Präventionsbroschüre der Polizei zu Gemüte geführt.

-------------

Das ist die Sparkasse:

  • Sparkassen-Finanzgruppe organisiert durch den Dachverband DSGV e.V. (Deutscher Sparkassen- und Giroverband): Verbund von Sparkassen, öffentlichen Versicherungen und sonstigen Finanzdienstleistern
  • 371 Sparkassen über ganz Deutschland verteilt
  • Mehr als 300.000 Mitarbeiter
  • 8.971 Zweigstellen und 371 Institute (2019)

-------------

Als sie am Telefon nach persönlichen Daten gefragt wurde, durchschaute sie das falsche Spiel sofort.

Die Seniorin agierte geistesgegenwärtig.

Seniorin reagiert geistesgegenwärtig

Sie ließ die Betrüger einfach abblitzen und sagte, sie gebe grundsätzlich keine persönlichen Daten weiter. Anschließend legte sie direkt auf.

------------------------------------

Mehr Themen aus NRW:

NRW: Drama auf Parkplatz! Kleinkind (1) von Geländewagen überrollt

NRW: Massencrash auf A46! 24 Autos krachen zusammen

Telekom in NRW: Netzwerkstörung bei Landesverwaltung sorgt für Chaos – Fehlersuche dauert an

NRW: Pyrotechnik vor Flüchtlings-Übergangsheim gezündet – Polizei nimmt Verdächtigen fest

-------------------------------------

Und damit nicht genug: Die Polizei informierte sie zusätzlich auch noch. Oben drauf ließ sie sich noch von der tatsächlichen Sparkasse telefonisch bestätigen, dass derartige Anrufe von den dortigen Mitarbeitern nicht durchführen würden.

„Wir finden, das clevere Verhalten der alten Dame verdient Respekt!“, lobt die Oberhausener Polizei die Seniorin. (at)