Veröffentlicht inOberhausen

Oberhausen: Mann verunglückt in der Nacht – Auto rast gegen Betonwand

In Oberhausen ist in der Nacht ein Mann mit seinem Kleinwagen verunglückt. Der Wagen schoss über eine Kreuzung und raste gegen eine Betonwand.

© WTV News

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Schweres Verkehrsunglück am späten Dienstagabend (17. Januar) in Oberhausen. Aus bisher ungeklärter Ursache hat ein Autofahrer (45) im Bereich Weilerstraße/Ruhrorter Straße die Kontrolle über seinen Kleinwagen verloren. Das Auto kam von der Spur ab und schoss über die T-Kreuzung.

Die Unfallfahrt endete schließlich an einer angrenzenden Betonwand. Rettungskräfte der Feuerwehr Oberhausen eilten zum Unfallort und mussten das Unfallopfer aus seinem Führerhaus befreien.

Oberhausen: Unfallopfer eingeklemmt

Nach Angaben der Feuerwehr Oberhausen war der 45-Jährige in dem völlig deformierten Wrack eingeklemmt. Es benötigte schweres technisches Gerät, um den Mann aus seinem Fahrzeug zu befreien. Als das Unfallopfer schließlich befreit war, begannen Rettungskräfte sofort mit der Erstversorgung.

Anschließend wurde der schwer verletzte Mann mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Am darauffolgenden Mittwoch (18. Januar) teilten die Behörden mit, dass der Mann in der Klinik verstarb.

Oberhausen Unfall
Die Feuerwehr Oberhausen musste einen Autofahrer aus einem Wrack befreien. Foto: WTV News

Die Polizei hatte den Unfallbereich in der Zwischenzeit abgesperrt und suchte nach Spuren, um die Hintergründe des Unglücks aufzuklären.

Auto überschlägt sich in Oberhausen und kracht gegen Betonwand

Spuren am Unfallort deuten nach Angaben der Feuerwehr Oberhausen darauf hin, dass der weiße Kleinwagen gegen eine Betonwand gekracht ist, die parallel zur Ruhrorter Straße führt. Anschließend soll sich der Wagen überschlagen haben und schließlich völlig zerbeult auf dem Grünstreifen zum Stehen gekommen sein. Insgesamt waren bei dem Einsatz in der Dunkelheit 22 Einsatzkräfte der Feuerwehr für rund eine Stunde beschäftigt.


Mehr Themen:


Ob der Fahrer aus der Weilerstraße gekommen und auf die Ruhrorter Straße hinzugerast ist, ist unklar. Möglich ist auch, dass der 45-Jährige von der Ruhrorter Straße abgekommen ist. Es liegt nun an der Polizei Oberhausen, den Unfallverlauf und die Ursache des Unglücks herauszufinden.

Dabei hoffen die Behörden nun auf Mithilfe aus der Bevölkerung. Die Ersthelfer oder weitere Augenzeugen sollen sich beim Verkehrskommissariat unter der 0208-8216-0 melden.