Oberhausen

Oberhausen: DIESE Statistik macht Sorge! Polizei warnt – „Deutet sich wieder in unserer Stadt an“

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Oberhausen. Traurige Situation in der Centro-Stadt Oberhausen.

Laut Polizei sind in der letzten Woche insgesamt sieben Wohnungseinbrüche angezeigt worden. In dieser Woche auch schon wieder zehn. Ein alarmierender Trend, auf den jetzt die Polizei Oberhausen aufmerksam macht und die Bevölkerung sensibilisiert.

Besonders in den Wintermonaten sind Kriminelle oft aktiv, auch in Oberhausen. Jetzt müsse man laut Polizei besonders aufmerksam verdächtige Vorgänge in der Nachbarschaft beobachten. Denn: Einbrecher nehmen jetzt wieder gezielt Einfamilien- und Reihenhäuser ins Visier.

Oberhausen: Statistik macht Sorge! Polizei warnt – „Deutet sich wieder in unserer Stadt an“

Seit Freitag (19. November) sind Einbrecher in sechs der bisher zehn angezeigten Wohnungseinbrüchen auf der Bottroper Straße, Jägerstraße, Grenzstraße, Fürstenstraße, Schillerstraße und Oranienstraße an gut gesicherten Türen und Fenstern sowie wachsamen Nachbarn gescheitert. Zum Glück! Auf der Wittekindstraße sind die Kriminellen zunächst nicht an den gut gesicherten Fenstern vorbeigekommen – haben dann aber einfach das Fensterglas zerstört und sind so ins Gebäude gelangt.

Auch auf der Engelbertstraße haben Kriminelle das Fenster aufgebrochen und sind in ein Reihenhaus eingebrochen. Und: Auf der Rheinischen Straße und Im Brahmhof sind die unbekannten Täter sogar in Mehrfamilienhäuser eingestiegen, haben im Treppenhaus „geeignete“ Wohnungstüren ausgesucht, die sie dann aufgebrochen und die Wohnungen nach Wertsachen durchsucht haben.

------------------------

Das ist die Stadt Oberhausen:

  • der Bereich des heutigen Stadtgebiets Oberhausen gehörte bis Ende des 18. Jahrhunderts zu unterschiedlichen Herrschaften
  • knapp 211.000 Einwohner, drei Stadtbezirke und 26 Stadtteile
  • trägt wegen der 1758 in Betrieb genommenen Eisenhütte St. Antony (der ersten im Ruhrgebiet) den Beinamen „Wiege der Ruhrindustrie“
  • Wahrzeichen unter anderen: das Gasometer, das Centro-Einkaufszentrum und das Schloss
  • Oberbürgermeister ist Daniel Schranz (CDU)

------------------------

Polizei Oberhausen bittet um Aufmerksamkeit bei den Nachbarn

Die Polizei appelliert deshalb einmal mehr: Allein schon technische Sicherungen bringen Einbrecher zur Verzweiflung. Etwa die Hälfte aller angezeigten Wohnungseinbrüche in Oberhausen scheitern schon an gut gesicherten Türen und Fenstern. Wenn dann doch die Scheibe eingeschlagen wird, was eher selten passiert, dann sind aufmerksame Nachbarn die beste Versicherung.

------------------------

Mehr News aus Essen, Bochum und dem Ruhrgebiet:

++ Essen, Bochum und Gelsenkirchen: Booster-Wahnsinn! Patienten lassen Arztpraxen aus allen Nähten platzen ++

++ Bochum: Termin-Ansturm im Impfzentrum! Besucher schaut nach langer Wartezeit in die Röhre ++

------------------------

Sollte man einen Einbruch bei sich oder beim Nachbarn bemerken, bittet die Polizei darum, sofort den Notruf 110 anzurufen. Man dürfe sich auf keinen Fall selbst in Gefahr bringen oder sich den Einbrechern in den Weg stellen. Da sie nicht mit Zeugen oder Anwohnern rechnen, könnten die Kriminellen gefährlich und ungeplant reagieren.

------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Kaufland: Kundin wartet an der Kasse – dann sagt die Kassiererin diesen Satz ++

++ Borussia Dortmund: Fans tieftraurig – BVB-Legende verletzt sich schwer ++

++ Hartz 4: Mutter bekommt nach Ebay-Verkauf einen bösen Brief vom Jobcenter – der Inhalt lässt sie vom Glauben abfallen ++

------------------------

Wer Bedarf nach Beratung für die Sicherung seiner eigenen vier Wände hat, kann sich telefonisch über 0208 826 4511 bei der Polizei entsprechend Informationen einholen. (mg)