Veröffentlicht inOberhausen

Oberhausen: Hier sind jetzt die Lichter aus – beliebte Sehenswürdigkeit schließt die Türen

„Schluss, Aus, Sense!“ heißt es jetzt im Gasometer Oberhausen. Eine beliebte Attraktion fällt nun für immer weg.

© Dirk Böttger Gasometer Oberhausen GmbH

Zocken an der Ampel - Wie Cool Ist Diese Ampel in Oberhausen

An dieser Ampel in Oberhausen kannst du Street Pong zocken.

Aus und vorbei! In Oberhausen hat nun eine besonders beliebte Attraktion ihr Ende gefunden.

+++ Centro Oberhausen eröffnet neuen Store – ein Detail erregt Aufmerksamkeit +++

„Die Lichter sind aus, der Gasometer Oberhausen hat seine Türen geschlossen und die Erdkugel wartet auf ihren Abbau“, heißt es von der Sehenswürdigkeit im Ruhrgebiet. Das Gasometer bedankt sich bei den zahlreichen Gästen, die die letzte Ausstellung besucht haben – und gibt schon einmal einen Ausblick auf das neue Jahr.

Gasometer Oberhausen: Ausstellung endet

Eine Ausstellung im Gasometer in Oberhausen ist nun zu Ende gegangen. „Das zerbrechliche Paradies“ war sowohl die erfolgreichste als auch die meistbesuchte Ausstellung im Gasometer. 1,35 Millionen Gäste haben die einmalige Schau in den gut zwei Jahren seit dem 1. Oktober 2021 besucht.


Auch interessant: Weihnachtsmarkt Centro Oberhausen sorgt mit neuem Stand für Sensation – doch Besucher gehen leer aus!


Auf etwa 7.000 Quadratmetern in bis zu 117,5 Metern Höhe lud die „höchste Ausstellungshalle Europas“ zur 17. Ausstellung seit Beginn im Jahr 1994 ein. Das Besondere: eine animierte Erdkugel mit 20 Metern Durchmesser und Projektionen mit einer stechenden Schärfe von 72.000.000 Pixeln. „Kein einzelner Satellit ist in der Lage, eine solche Sicht zu liefern, wie sie im Gasometer zu bestaunen war.“

Foto: Dirk Böttger Gasometer Oberhausen GmbH

„Das zerbrechliche Paradies“ – Nachfolge steht fest

Tausende Führungen, Abendveranstaltungen mit Vorträgen von Eckart von Hirschhausen, Astronaut Alexander Gerst und vielen mehr. Nun ist die Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ am Sonntag (26. November) zu Ende gegangen. Wieder einmal zeigt sich, wie „zerbrechlich“ unser „Paradies“ Erde wirklich ist.

Das Team des Gasometer Oberhausen bedankt sich bei allen Besuchern und den Partnern – unter anderem dem WDR 5, GEO und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) für die fantastischen Satellitenaufnahmen. Doch traurig muss hier keiner werden. Denn die nächste Ausstellung steht bereits in den Startlöchern.

Am 15. März 2024 geht „Planet Ozean“ an den Start und bietet Einblicke in die unbekannten Tiefen der Weltmeere. Denn nicht nur der Weltraum ist ein weitgehend unerforschter Ort, auch auf unserem eigenen Planeten gibt es noch so manche Ecke, die es zu entdecken gilt.