Hund in Mülheim: Paul sitzt seit fünf Jahren im Tierheim fest – sein neues Herrchen muss eine Sache auf jeden Fall wissen

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Beschreibung anzeigen

Diesen Hund aus Mülheim trifft ein trauriges Schicksal! Seit fünf Jahren sitzt Hund Paul nun schon im Tierheim Mülheim fest und wartet vergebens auf einen neuen Besitzer und ein schönes Zuhause.

Vielleicht findet der Hund aus Mülheim ja im neuen Jahr sein Glück. Sein zukünftiges Herrchen oder Frauchen sollte vor der Adoption jedoch über ein Detail Bescheid wissen.

Hund in Mülheim sucht seit fünf Jahren ein neues Zuhause – DARUM hat ihn noch keiner adoptiert

Nur rund ein Jahr nach seiner Geburt hatten Pauls Besitzer genug von dem Tier. Sie übergaben den American-Bulldog-Mix in die fähigen Hände der Tierheim-Mitarbeiter.

Dass diese sich nun schon fünf Jahre um Paul kümmern, liegt daran, dass der Hund ein neues Herrchen oder Frauchen mit Erfahrung braucht – „weil er sonst die Rudelführung übernimmt“, schreibt das Tierheim über den Langzeit-Bewohner.

------------------------------

Der Haushund als Begleiter des Menschen:

  • Domestizierung fand vor etwa 15.000 bis 100.000 Jahren statt
  • die wilde Stammform ist der Wolf
  • weltweit gibt es etwa 500 Millionen Haushunde
  • allein in Deutschland leben 9 Millionen als Haustiere

------------------------------

Das setzt viel Übung beim neuen Besitzer voraus. Ein weiterer Haken erschwert die Adoption. Paul wurde als gefährlich eingestuft. Er bekommt keine Befreiungsmöglichkeit von der Leinen- und Maulkorbpflicht.

Hinzu kommt: Der hübsche Kerl bringt einiges an Power mit. „Er ist sehr verspielt und möchte beschäftigt werden“, schreibt das Tierheim und stellt klar: Dabei braucht er einen starken Partner, der den Vierbeiner auch mal Grenzen setzt.

Hund Paul aus Mülheim

Hund in Mülheim braucht noch Training – und liebevolle Zuwendung

An seinem Verhalten hat Paul schon mit einer Hundetrainerin gearbeitet. Eine Arbeit, die sich für den Rüden schon bezahlt gemacht hat. Er befolgt inzwischen alle üblichen Kommandos und führt sie auch gern aus. Ein „riesiger Erfolg“, findet das Tierheim Mülheim.

+++ Hund in Bochum: Herrchen geht mit Vierbeiner Gassi – plötzlich schweben beide in großer Gefahr +++

Sollte es doch mal brenzlig werden, dann sei Paul bestechlich. Mit einem Leckerchen könnte man den Vierbeiner gut umlenken, berichten die Tierschützer. Sein künftiger Halter sollte dennoch bereit sein, gemeinsam weiter mit Paul an der Hundeschule zu arbeiten.

------------------------------

Mehr Themen aus Mülheim:

Mülheim: Fußgänger möchte Straße überqueren – da rast plötzlich ein Auto heran!

Mülheim: Anwohner sehen riesige Rauchwolke – Feuerwehr muss mit Großaufgebot anrücken

Mülheim: Frau will nicht wahrhaben, was sie auf Spaziergang entdeckt – „Mir blutet das Herz“

Essen und Mülheim bekommen neues Impfzentrum – an einem echt ungewöhnlichen Ort

Mülheim: Anwohnerin macht Frust-Entdeckung – „Das ist ein Volk heutzutage“

------------------------------

Hund in Mülheim: So lernst du Paul kennen

Willst du Paul unter diesen Umständen kennenlernen? Dann melde dich bei den Tierschützern. Du erreichst sie am besten über diese Website der Stadt Mülheim >>>

Der WDR hat in einem NRW-Tierheim gefilmt und dabei traurige Zustände aufgedeckt. Die Hintergründe erfährst du hier.