Veröffentlicht inGelsenkirchen

Gelsenkirchener machen Kasse mit Taylor Swift auf Schalke – irre Kleinanzeigen-Angebote

Taylor Swift, Rammstein und Co. kommen 2024 auf Schalke. Gelsenkirchener machen sich bei den Konzerten die Taschen voll.

u00a9 IMAGO/ZUMA Wire

Schalke 04: 5 Fakten, die du über die Veltins-Arena noch nicht wusstest

Seit 2001 ist sie die Spielstätte des FC Schalke 04: die Veltins-Arena. Wir haben 5 Fakten gesammelt, die du über die Veltins-Arena noch nicht wusstest.

Taylor Swift, Rammstein und dann noch ein Mega-Event, das auf Schalke seine Premiere feiert (mehr dazu hier >>>). In diesem Sommer lockt die Veltins-Arena zu zahlreichen Top-Veranstaltungen nach Gelsenkirchen. Vor allem die Nachfrage nach den Konzert-Highlights war enorm.

Die drei Auftritte von Mega-Star Taylor waren in Windeseile restlos ausverkauft, Rammstein hat sogar drei Zusatzshows angesetzt und steigt im Juli an fünf Tagen auf die Bühne. In Gelsenkirchen klingelt deshalb die Kasse.

Gelsenkirchener macht sich die Taschen voll

Viele Menschen fiebern auf die Mega-Events im Sommer auf Schalke hin. Wer bereits ein Konzert oder Heimspiel der Königsblauen besucht hat, weiß: Vor allem bei Abendveranstaltungen macht die Abreise aus der Veltins-Arena wenig Freude. Dann setzt ein Großteil der Besucher auf das Auto, wodurch die Straßen rund um die Arena nach den Events maximal verstopfen. Da dauert es gerne schon einmal bis zu einer Stunde, bis du es von einem der offiziellen Parkplätze heruntergeschafft hast.


Auch interessant: Gelsenkirchen fiebert auf Taylor Swift hin – doch Fans können es nicht fassen! „Die arme Sau“


Das wissen auch die Anwohner rund um die Veltins-Arena. Manche von ihnen machen diesen Umstand jetzt zu barem Geld, wie ein Angebot bei „Kleinanzeigen“ zeigt. Dort verhökern Gelsenkirchener ihre Parkplätze auf Privatgrundstücken in der Nähe der Arena – und lassen sich den Service einiges kosten.

Das kostet ein Privat-Parkplatz bei Taylor Swift und Co.

So werden für einen videoüberwachten Privat-Parkplatz im Rahmen der Veranstaltungen satte 25 Euro fällig. „Vorteil: keine Parkplatzsuche mehr“, heißt es dazu im „Kleinanzeigen“-Angebot. Außerdem seien zwei Parkbuchten hintereinander frei, sodass gleichzeitig abreisende Freunde zusammen parken könnten. Doch ein Sparangebot gilt für diesen Fall nicht: Denn es handelt sich um einen „Festpreis pro Fahrzeug“.


Mehr Themen:


Tatsächlich sticht das Angebot die ebenfalls gebührenpflichtigen, offiziellen Parkplätze aus. Denn wie aus der Anzeige hervorgeht, sind die Parkplätze für die Konzerte von Taylor Swift und Rammstein bereits reserviert. Macht an den acht Konzertterminen im Juli mindestens 200 Euro – innerhalb von zwei Wochen! Und da ist noch Luft nach oben. Denn für alle anderen diesjährigen Events besteht das Angebot noch (Stand 25. Januar).