Gelsenkirchen: Auto hält neben Fußgänger – plötzlich steigt der Beifahrer aus und sticht mit einem Messer zu

So entsteht ein Phantombild

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Beschreibung anzeigen

Erschreckender Vorfall! Mitten in Gelsenkirchen hält einfach ein Auto auf offener Straße neben einem Fußgänger an und einer der Insassen sticht aus heiterem Himmel mit einem Messer auf ihn ein.

Der 58-jährige Mann soll sich laut eigenen Angaben letzten Freitag, 29. April, gegen 19.50 Uhr auf dem Heimweg von einem Lokalbesuch in Gelsenkirchen befunden haben, als plötzlich ein Auto neben ihm im Kreuzungsbereich Markenstraße/Strundenstraße hielt.

Gelsenkirchen: Schockierende Messerattacke

Aus dem Wagen heraus sei er dann von dem Fahrer beleidigt worden, was er sich jedoch nicht gefallen ließ. Darauf soll die Situation eskaliert seien.

Fahrer und Beifahrer sollen aus dem Wagen ausgestiegen sein und hätten begonnen auf einzuschlagen und zu -treten. Kurz darauf soll der Beifahrer ein Messer gezogen haben und auf den am Boden liegenden 58-Jährigen eingestochen haben.

Gelsenkirchen: Täter fliehen und lassen ihr Opfer liegen

Im Anschluss stiegen die Männer wieder in ihr Fahrzeug und flüchteten vom Geschehen. Während der gesamten Situation soll zudem eine dritte Person weiter in dem Auto gesessen haben.

+++ Gelsenkirchen: Sprayer will über Stadt herziehen – und leistet sich bitteren Patzer +++

Der Gelsenkirchener konnte sich trotz seiner Verletzung nach Hause retten und rief Freunde zu Hilfe. Diese riefen Rettungskräfte, die den Mann auch umgehend in ein Krankenhaus brachten.

Gelsenkirchen: Polizei hat eine Mordkomission eingerichtet

Die Polizei hat eine Mordkommission eingerichtet und ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts gegen Fahrer und Beifahrer des Autos Nach Angaben des Opfers ist der Fahrer des Autos etwa 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und sehr kräftig. Er hat wuscheliges Haar mit kurzrasierten Seiten.

------------------------

Mehr News aus Gelsenkirchen:

------------------------

Die Tatverdächtigen waren in einem anthrazitfarbenen Auto, vermutlich einem SUV mit Dortmunder Kennzeichen, unterwegs.

++ Gelsenkirchen: Klinik-Mitarbeiter schlagen Alarm – „Angst geht in diesem Haus um“ ++

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu den Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0209 365 7112 oder 0209 365 8240 telefonisch zu melden.