Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Aufatmen in der Stadt! Traditions-Location darf doch bleiben

Aufatmen in Gelsenkirchen! Das Aus für die beliebte „Kaue“ in der Stadt ist vorerst abgewendet.
Aufatmen in Gelsenkirchen! Das Aus für die beliebte „Kaue“ in der Stadt ist vorerst abgewendet.
Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Gelsenkirchen. Gute Neuigkeiten in Gelsenkirchen!

In den vergangen Wochen bangten viele Menschen um das Schicksal einer Traditions-Location in Gelsenkirchen. Doch jetzt gibt es gute Nachrichten!

Gelsenkirchen: Aus für Traditions-Location verhindert

Betroffen ist die „Kaue“ an der Wilhelminenstraße. Seit 1992 finden in der ehemaligen Waschkaue der Zeche Wilhelmine Victoria regelmäßige Kulturveranstaltungen aus den Bereichen Comedy, Kabarett, Konzert oder Theater statt.

Doch vor kurzem hatten die Stadtwerke den Mietvertrag mit der Kaue gekündigt. Das hätte das Aus der Location zum 30. Juni 2021 bedeutet!

+++Dortmund: Brutale Angriffe auf Obdachlose! Männer prügeln auf Opfer ein – junge Frau macht es dann noch schlimmer+++

Doch jetzt haben sich Stadtwerke und Stadtverwaltung noch einmal zusammengesetzt – und haben das endgültige Aus für die Kaue zunächst verhindert.

„Kaue“ in Gelsenkirchen bleibt bestehen

„Sie können davon ausgehen, dass die Kaue auch in Zukunft eine Rolle im kulturellen Stadtgeschehen spielen wird“, verkündete Oberbürgermeisterin Karin Welge am Donnerstag.

-------------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

-------------------------

In ihren Gesprächen mit dem Stadtwerke-Geschäftsführer Harald Förster sei es dabei nie darum gegangen, „ob“ die Kaue weiter bestehen bleibe, sondern nur darum, „wie“ das gelingen soll.

Dabei gilt jedoch zu beachten: Die Kündigung des Mietvertrags zum 30. Juni gilt nach wie vor.

OB Welge will Kulturszene in Gelsenkirchen „neu gestalten“

„Es geht uns dabei nicht um die Rücknahme einer Kündigung, sondern um die Möglichkeit, mit einem neuen Vertrag die Rahmenbedingungen für eine ausgewogene Kulturszene neu zu gestalten“, erklärte Welge.

-------------------------

Mehr News aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Männer wollen eigentlich nur tanken – plötzlich eskaliert die Situation völlig

Gelsenkirchen: Kennst du DIESE Frau? Die Polizei sucht nach einer Bank-Betrügerin

Gelsenkirchen: Trotz Notbremse! 150 Schüler feiern Sportfest – die Stadt wusste nichts davon

-------------------------

Die Oberbürgermeisterin betont: „Die Kaue hat in den vielen Jahren entscheidend zum vielfältigen und reichen kulturellen Leben in Gelsenkirchen beigetragen. Mit ist sehr dran gelegen, diese Vielfalt zu erhalten, die durch die Heilig Kreuz Kirche im kommenden Jahr noch erweitert wird.“ (at)

Obdachlose in Dortmund angegriffen

In Dortmund kam es in der vergangenen Nacht zu einem furchtbaren Überfall. Zwei Obdachlose wurden angegriffen. Hier mehr erfahren >>>