Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Frau läuft durch die Stadt und kann sich DAS einfach nicht erklären – „Noch nicht rausgefunden“

Dieser Anblick stellt eine Frau in Gelsenkirchen vor Rätsel... (Symbolbild)
Dieser Anblick stellt eine Frau in Gelsenkirchen vor Rätsel... (Symbolbild)
Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services; Heinrich Jung / FUNKE Foto Services (Montage: DER WESTEN)

Gelsenkirchen. Dieser Anblick stellt eine Anwohnerin aus Gelsenkirchen vor Rätsel. Was haben diese Personen vor?

Immer wieder trifft sie auf einzelne Personen, die offenbar im Auftrag der Stadt Gelsenkirchen unterwegs sind – aber was genau ist eigentlich ihr Job?

Gelsenkirchen: Frau von Stadt-Mitarbeitern irritiert

„Kann mir jemand sagen, wofür die Leute in den weinroten oder dunkellila-farbenen Jacken da sind?“, fragt sie schließlich in einer Gelsenkirchner Facebook-Gruppe. „Hinten steht Stadt Gelsenkirchen drauf. Sehe sie oft rumlaufen, meist zu dritt. Aber was sie direkt zu tun haben, habe ich noch nicht rausgefunden.“

------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

----------------------

In einzelnen Kommentaren äußern einige Nutzer bereits erste Vermutungen, doch ein Blick auf die Website der Stadt liefert schließlich Klarheit.

Denn die Mitarbeiter in den bordeauxroten Jacken gehören zum sogenannten „Quartiersservice“. Und den gibt es schon seit Mai 2019. Doch was genau steckt dahinter?

Gelsenkirchen: Das steckt hinter dem Quartiersservice

Wie die Stadt Gelsenkirchen erklärt, arbeiten im Quartiersservice Menschen, die lange Zeit ohne Job waren und sich nun – im Rahmen des Sozialen Arbeitsmarktes – für „mehr Sauberkeit und Sicherheit in der Stadt“ einsetzen.

Auf ihren Rundgängen im Quartier achten sie auf Verschmutzungen oder Vermüllungen – oder fungieren als Ansprechpartner für Passanten mit kleinen oder größeren Alltagssorgen. Um überall helfen zu können, hat der Quartiersservice daher auch einen kurzen Draht zu den jeweiligen Ordnungsdiensten der Stadt, die nach Bedarf kontaktiert werden können.

------------------------------------

Mehr Themen aus Gelsenkirchen:

Gelsenkirchen: Widerlicher Vorfall am Hauptbahnhof! Frau bittet Polizei unter Tränen um Hilfe

Gelsenkirchen: Weihnachtsmarkt-Bude soll aufgebaut werden – weil ER damit nicht einverstanden ist, kommt es zu hässlichen Szenen

Zoom Gelsenkirchen mit großer Ankündigung! DARAUF haben die Besucher sehnsüchtig gewartet

-------------------------------------

Insgesamt 65 Mitarbeiter sind im Quartiersservice beschäftigt. Träger des Programmes sind die Arbeiterwohlfahrt (AWO), die Caritas und die Gelsenkirchener Arbeitsförderungsgesellschaft GAFÖG. (at)

Zoom Gelsenkirchen: Endlich ist es soweit

Ein ganz anderer Anblick lässt die Herzen der Gelsenkirchener höher schlagen. Es geht um dieses Video aus der Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen >>>

Ebenfalls interessant: Bei einem McDonald's in NRW müssen die Kunden nach dem Essen ins Krankenhaus! Jetzt ermittelt die Polizei. Hier mehr <<<