Veröffentlicht inGelsenkirchen

Gelsenkirchen: Mann zeigt erschütternde Fotos von der Stadt – „Nur noch die Werbung existiert“

10 romantische Orte für das perfekte erste Date im Ruhrgebiet

Gelsenkirchen. 

Oh, du schönes Gelsenkirchen – was ist nur aus dir geworden…

Gelsenkirchen hat den Ruf einer vergleichsweise unschönen Stadt, obwohl auch viele charmante Ecken zu finden sind. Doch gerade mit dem Strukturwandel hat sich Gelsenkirchen doch wieder deutlich verändert. Für nicht wenige Anwohner zum Schlechteren.

Jetzt hat ein Anwohner traurige Fotos der Stadt gezeigt – und damit für Trauer und viel Nostalgie gesorgt.

Gelsenkirchen: Mann zeigt traurige Fotos von der Stadt – „Nur noch die Werbung existiert“

In einer Facebook-Gruppe zur Stadt Gelsenkirchen hat ein Mann Fotos gepostet, die an glanzvolle Zeiten erinnern. An Hauswänden sieht man ehemalige Markennamen, Logos und Wegweiser alter Betriebe und Geschäfte, die längst nicht mehr existieren.

So beispielsweise die Werbung von „Opel Voigt“, ein alter Familienbetrieb, der Opel-Fahrzeuge verkauft hat.

———————

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

———————

Oder aber auch die Druckerei Blömeke, ebenfalls ein alter Familienbetrieb, der auch Bürobedarf verkauft hat. Alles weg! Der Gelsenkirchener schreibt dazu: „Wer erinnert sich noch an einige Läden hier? Nur noch die Werbung existiert!“ Dahinter postet er ein Trauer-Emoji.

Und diese Emotion trifft es ganz genau! Denn unter den Fotos posten zahlreiche andere Gelsenkirchener, die schöne Erinnerungen an all die Betriebe und Geschäfte hatten, die heute nicht mehr existieren.

Hier eine Auswahl einiger Kommentare:

  • „Schade für viele Läden, aber leider darf heute nix mehr etwas kosten. Man bestellt im Internet. Hat sich zu viel verändert.“
  • „Wir hatten bis zur Pleite quasi jedes Auto von Opel Voigt.“
  • „Blömeke… da haben wir unsere Schulbücher bestellt.“
  • „Opel Voigt war Sponsor von unseren Opelclub. Aus Plus wurde Netto. Meuser Hoppe war die Nummer 1, bevor Saturn kam.“
  • „Bei Opel Voigt in der Wanner Straße habe ich 1979 meine Lehre absolviert. Und 1977 Praktikum bei Sport Wedding.“

Die Zeit zurückdrehen kann man (leider) nicht. Trotzdem bleiben dank dieser tollen Fotos noch Erinnerungen am Leben.

———————

Mehr News aus Gelsenkirchen, Essen und dem Ruhrgebiet:

++ Essen, Bochum und Gelsenkirchen: Booster-Wahnsinn! Patienten lassen Arztpraxen aus allen Nähten platzen ++

++ Bochum: Termin-Ansturm im Impfzentrum! Besucher schaut nach langer Wartezeit in die Röhre ++

———————

An eine Stadt, die zumindest pulsierend war, als sie noch viele verschiedene Klein- und Familienbetriebe hatte und jeder Anwohner eine persönliche Bindung zum Laden um die Ecke hatte.

———————

Weitere Top-Themen:

++ Kaufland: Kundin wartet an der Kasse – dann sagt die Kassiererin diesen Satz ++

++ Borussia Dortmund: Fans tieftraurig – BVB-Legende verletzt sich schwer ++

++ Hartz 4: Mutter bekommt nach Ebay-Verkauf einen bösen Brief vom Jobcenter – der Inhalt lässt sie vom Glauben abfallen ++

———————

Bleibt zu hoffen, dass schon bald die Stadt wieder an diese schönen Zeiten wird anknüpfen können… (mg)

Auch die Veltins-Arena gehört zum äußeren Erscheinungsbild der Stadt. Genau an dieser Stelle wurde ein Lkw-Fahrer von der Polizei angehalten. Seine Verstöße waren „schwerwiegend“. Alle Infos hier >>>