Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Schock-Anruf bringt Frau um Erspartes – so heftig gingen die Betrüger vor

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Das skrupellose Vorgehen von Telefonbetrügern macht immer wieder sprachlos – so auch bei diesem Vorfall in Gelsenkirchen!

Diesmal fiel den Kriminellen eine 65-jährige Frau aus Gelsenkirchen zum Opfer. Die Betrüger tischten ihr am Telefon eine wahre Horror-Geschichte auf!

Gelsenkirchen: Frau wird Opfer von Telefonbetrügern

Am Donnerstagmittag (20. Januar) gegen 12.15 Uhr klingelte das Telefon der Frau. Am Hörer meldete sich ihr Sohn und erzählte hysterisch, dass er einen Verkehrsunfall verursacht habe, bei dem jemand ums Leben gekommen sei.

+++ Gelsenkirchen: Mädchen (13) in Gleisbett gestoßen – Gruppe geht auf Jugendliche los +++

Was die Frau in ihrem Schock nicht realisierte: Das war gar nicht ihr Sohn am Telefon – sondern einer der Betrüger! Die Kriminellen gingen sogar so raffiniert vor, dass sie das Telefon sogar an eine angebliche Polizistin weitergaben, die von der 65-Jährigen Bargeld forderte, um die Kaution zur Freilassung ihres Sohnes zu zahlen.

Gelsenkirchen: Panische Mutter gibt Betrügern Schmuck und Bargeld

Die emotional aufgewühlte Gelsenkirchenerin tat alles, was man von ihr verlangte. Mit dem Handy am Ohr ging sie zur Bank, hob das Bargeld ab – und wurde schließlich von einem Fake-Staatsanwalt via Taxi zu einer Geldübergabe gelotst.

Dort wartete bereits eine unbekannte Frau, die sowohl das Geld als auch noch einige Schmuckstücke der 65-Jährigen entgegennahm.

Gelsenkirchen: Polizei warnt eindringlich

Die Frau rief daraufhin ihren Sohn an, von dem sie glaubte, ihn gerettet zu haben – doch als sie mit ihm sprach, wurde ihr bewusst, dass sie auf einen schrecklichen Betrug hereingefallen war!

-------------

Mehr News aus Gelsenkirchen:

----------------

Daher warnt die Polizei Gelsenkirchen eindringlich: „Seien Sie misstrauisch, wenn jemand am Telefon Geld von Ihnen fordert. Durch einen Gegenanruf unter der Ihnen bekannten und bisher benutzten Nummer können Sie sich versichern, ob der Anrufer wirklich ein Verwandter war.“ (at)