Gelsenkirchen

Gelsenkirchen: Anwohner geschockt – beliebter Baum gefällt! Jetzt begründet die Stadt die Entscheidung

Nordrhein-Westfalen: Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst?

Nordrhein-Westfalen: Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst?

Wir haben fünf Fakten über das bevölkerungsreichste Bundesland gesammelt, die du garantiert noch nicht gewusst hast.

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Anwohner sind schockiert gewesen, als sie in Gelsenkirchen feststellen mussten, dass plötzlich etwas Bestimmtes auf der Straße fehlte.

In der Springestraße in Gelsenkirchen vor einer dm-Filiale stand jahrelang nämlich ein großer Baum, der vor allem bei Spaziergängern und auch spielenden Kindern der angrenzenden Rutsche äußerst beliebt war.

Baum in Springestraße in Gelsenkirchen gefällt

Doch nun hat die Stadt Gelsenkirchen den Baum fällen lassen. Zurück blieb zunächst nur ein Stumpf. Dafür gibt es aber eine Erklärung, denn der Baum, eine Robinie, wurde nicht einfach willkürlich gefällt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

„Bei dem Baum an der Ecke Hochstraße/Springestraße handelte es sich um eine Robinie aus dem Jahr 1986. Sie litt an einem Eschenbaumschwamm am Stammfuß, der die Standsicherheit gefährdete. Damit stellte der Baum leider eine massive Verkehrsgefährdung dar und musste gefällt werden“, erklärt ein Sprecher der Stadt Gelsenkirchen die Rodung.

Gesunder Baum in Gelsenkirchen soll bereits gefällte Pflanze ersetzen

Doch es gibt auch gute Nachrichten. Denn anstatt der kranken Robinie soll nun ein neuer Baum an die Stelle gepflanzt werden.

------------------------

Das ist die Stadt Gelsenkirchen:

  • Stadtteil Buer 1003 erstmals urkundlich erwähnt
  • rund 260.000 Einwohner, fünf Stadtbezirke und 18 Stadtteile, elftgrößte Stadt in NRW
  • Heimatstadt des Bundesligisten FC Schalke 04
  • Wahrzeichen unter anderen: Zoom Erlebniswelt, Wissenschaftspark Rheinelbe, Sport-Paradies
  • Oberbürgermeisterin ist Karin Welge (SPD)

------------------------

„Als Ersatzpflanzung ist ein Amberbaum vorgesehen. Aktuell wartet Gelsendienste auf die Anlieferung des Ersatzbaumes. Wir gehen davon aus, dass die Pflanzung Ende Februar oder Anfang März erfolgen kann“, heißt es von der Stadt.

Für die schockierten Anwohner vielleicht ein kleiner Trost, dass ein gesunder Baum dort wieder gepflanzt wird. (fb)