Gelsenkirchen: Mann liefert sich Verfolgungsfahrt mit der Polizei – doch das ist bei weitem noch nicht alles

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Die Autofahrt eines jungen Mannes (19) aus Gelsenkirchen ist mit mehreren Strafanzeigen geendet.

In der Nacht zu Montag ist ein Mann aus Gelsenkirchen einer Zeugin aufgefallen, weil er mit seinem Auto viel zu schnell durch die Stadt fuhr.

Mann liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei in Gelsenkirchen

Ein Streifenwagen entdeckte den Wagen und folgte ihm über die Ückendorfer Straße in Fahrtrichtung Altstadt. Dabei missachtete der Fahrer des Autos mehrere rote Ampeln. Nachdem der Wagen in die Wickingstraße eingebogen war, schalteten die Beamten Blaulicht, Martinshorn sowie Anhaltezeichen ein, die vom Fahrer des Autos aber ignoriert wurden, während er erneut eine rote Ampel überfuhr.

Nachdem er von der Ückendorfer Straße in die Hohenfriedberger Straße abgebogen war, bremste der Wagen im Wendehammer stark ab und kollidierte mit einem Straßenpoller.

Der Fahrer floh daraufhin zu Fuß in Richtung eines nahe gelegenen Spielplatzes. Die anschließende Überprüfung des Autos ergab, dass dieses weder versichert noch zugelassen war. In dem verlassenen Fahrzeug fanden die Beamten unter anderem ein Smartphone, das beim Anheben aufleuchtete und ein Bild eines Mannes anzeigte.

-----------------------

Mehr Themen:

-----------------------

Gelsenkirchen: Abschlepper wurde von Auto mit Lichthupe genötigt

Kurze Zeit später meldete sich ein Abschleppunternehmer bei der Polizei, der von einem Auto verfolgt und mit Lichthupe durchgehend genötigt wurde. Die eingesetzte Streifenwagenbesatzung stoppte daraufhin den Wagen und erkannte auf dem Beifahrersitz den Mann, dessen Foto auf dem zuvor im Auto gefundenen Handy angezeigt worden war. Der Mann gab sich als Fahrer des verunfallten Kombis zu erkennen, konnte sich allerdings nicht ausweisen. Er wurde mit zur Wache genommen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 19-jährige Gelsenkirchener entlassen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt und der silberne Kombi sichergestellt. Den 19-Jährigen erwarten nun mehrere Strafanzeigen. Eine Erklärung für sein Verhalten hatte der Mann nicht. (fb)