Essen: Du suchst eine günstige Wohnung? Diese Tipps könnten Gold wert sein

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen und Bochum bilden das Herz des Reviers. Doch welche der beiden Ruhpott-Metropolen ist eigentlich die Coolere? Wir haben die Highlights der Städte für dich zusammengetragen. Jetzt musst du entscheiden.

Beschreibung anzeigen

Aktuell stellt sich die Wohnungssuche in Essen als äußerst schwierig dar. Doch es gibt einige wertvolle Tipps, die dir die lästige Suche erleichtern können.

DER WESTEN hat recherchiert und mit Immobilien-Experten aus Essen geredet. Diese Dinge solltest du unbedingt beachten.

Essen: Immobilien-Experten verraten – HIER kannst du noch „günstig“ wohnen

Das Internet und Zeitungen sind voll von Inseraten, in denen Menschen auf der Suche nach einer Wohnung sind. Doch der Wohnungsmarkt in Essen ist klein und die Mietpreise steigen von Jahr zu Jahr in die Höhe.

Siw Mammitzsch, Geschäftsführerin der Mietergemeinschaft Essen, kann das gegenüber DER WESTEN bestätigen. Sie beobachtet dabei einen Trend: „Es gibt eine ganz klare Nord-Süd-Teilung. Der Essener Süden ist eher hochpreisig und wir finden keinen ausreichenden Bestand im Sozialwohnungsbau. Die Preislage im Essener Norden ist dagegen noch moderat. Aber auch da wird es noch hochgehen.“

+++ Essen: Mietpreis-Explosion im Ruhrgebiet – Immobilien-Experte: „So schlimm noch nicht erlebt“ +++

Und tatsächlich: Wer sich in Werden beispielweise nach einer Wohnung umschaut, muss mit einer Kaltmiete von 10,43 Euro pro Quadratmeter rechnen. Dagegen liegen die Mietpreise in den Brennpunkten wie Karnap (7,00 Euro) oder Vogelheim (7,12 Euro) deutlich darunter.

Darüber hinaus gibt Mammtizsch noch einen wichtigen Insider-Hinweis: „Genossenschaften stellen häufig noch preiswerten Wohnraum zur Verfügung. Zu einem gewissen Teil auch das kommunale Wohnungsunternehmen ALLBAU.“

--------------------------------

Die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

--------------------------------

Wer seinen Blick auch über den Tellerrand von Essen schweifen lässt, der könnte an anderer Stelle im Ruhrgebiet fündig werden. „Je weiter du rauskommst aus den Großstädten, umso einfacher wird es. In den Randgebieten vom Ruhrgebiet ist das noch ein Stück weit entspannter, zum Beispiel in Gladbeck. Aufgrund der hohen Mietpreise kannst du es dir dort eher leisten als in den großen Städten“, so Sven Zocher, WEG-Verwalter und Dozent der Immobilienwirtschaft.

Wohnungssuche über Immobilienportale – Diese Tipps erhöhen deine Chancen

Der langjährige Makler Zocher verweist darauf, dass die zahlreichen Immobilien-Portale wie ImmoScout24, Immowelt und Ebay Kleinanzeigen durchaus mit ihrem großen Angebot punkten können.

Sehen und gesehen werden lautet hier das Motto. Sowohl Mieter als auch Vermieter können ihre Inserate online stellen und über einen kurzen Kommunikationsweg miteinander in Kontakt treten.

Um die Chancen auf eine erfolgreiche Wohnungssuche zu erhöhen, geben die Portale einige Tipps. Zunächst einmal solltest du genau wissen, was du möchtest und was dir wichtig ist. Lage und Ausstattung bestimmen oft den Preis.

--------------------------------

Noch mehr News aus Essen:

Essen: Konkurrenz für Lieferando! Auch HIER kannst du jetzt Essen bestellen

Essen: Entschärfung von 840-Kilo-Bombe ++ Ruhrbahn kündigt Einschränkungen an

Edeka in Essen: Verwirrung um neue Pfand-Regelung! Ist dir das auch schon aufgefallen?

--------------------------------

Gleichzeitig solltest du dich darauf einstellen, dass nicht alle deine Wünsche erfüllt werden können und du Kompromisse eingehen musst.

Beim Besichtigungstermin kannst du dich von den anderen Bewerbern abheben, indem du mit einer guten Vorbereitung glänzt. Wer beispielsweise schon eine Bewerbermappe mit Unterlagen wie Steckbrief, ein Motivationsschreiben, eine Selbstauskunft, eine Schufa-Auskunft und die letzte Gehaltsabrechnung parat hat, erhöht seine Chancen die Wohnung auch zu bekommen.