Veröffentlicht inEssen

Essen: Neuer Laden in Rüttenscheid eröffnet – Besucher haben nur eine Frage

Neuer Laden in Essen-Rüttenscheid! Der Stadtteil bekommt ein Sushi-Restaurant. Doch viele Feinschmecker stellen sich nur diese eine Frage.

Wie gesund ist scharfes Essen?

Diese gesundheitlichen Benefits sowie Gefahren bietet scharfes Essen.

Wer sich in Essen kulinarisch verwöhnen lassen will, der hat einiges zur Auswahl. Im Stadtteil Rüttenscheid zum Beispiel gibt es zahlreiche Restaurants, Bars, Kneipen und Cafés. Für viele Einwohner ist die Rüttenscheider Straße, oder auch besser bekannt als die „Rü“, DER Hotspot in Sachen Gastronomie in Essen. Und jetzt bekommt der Stadtteil sogar noch einen neuen Laden dazu.

+++Essen: Hammer-News von der Limbecker Straße – beliebter Laden bleibt in der City+++

Ein neuer Laden hat in Essen-Rüttenscheid seine Pforten eröffnet: Die Kette „Soul Sushi“ ist ab sofort in der Kahrstraße zu finden. Wie der Name schon sagt, bietet „Soul Sushi“ alles rund um die japanische Köstlichkeit an: Von Maki bis Nigiri über California Rolls – Sushi-Liebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten. „Soul Sushi“ ist nicht nur in Essen zu finden. Man findet die Kette unter anderem auch in Berlin, Hamburg und Dinslaken.

Essen: Restaurant oder To-Go?

Die Facebook Seite „Rüttenscheid“ (rund 21.700 Follower) hat das neue Angebot jetzt in einem Beitrag angekündigt. „‘Soul Sushi‘ neu in Rüttenscheid. ‚Das Sushi für die Seele‘ hat jetzt eine Dependance auf der Kahrstraße 5 in den Räumlichkeiten des ehemaligen ‚Coockie Jar‘ eröffnet. Hier können leckere Sushivariationen und Bowls bestellt, abgeholt und an einem kleinen Stehplatzbereich auch gekostet werden. Für den größeren Hunger bietet sich die ‚Soul Box Fresh Mix‘ oder die ‚Soul Box Fish Lover‘ an, mit insgesamt 64 Häppchen. Für die Seele eine gute Wahl. Der Essener Betreiber dieses bundesweiten Franchisesystems hat auch noch eine größere Restaurantfiliale in Dinslaken“, heißt es in dem Beitrag.


Mehr Themen und News auf unserer Seite findest du hier:


Kann man in dem neuen Sushi-Laden also lediglich sein Essen bestellen beziehungsweise nur mitnehmen, fragen sich da wohl einige Anwohner. „Kann man auch vor Ort essen?“, will beispielsweise ein Mann unter dem Beitrag wissen. DER WESTEN hat im Restaurant nachgehakt – und tatsächlich ist die Filiale in Essen eher auf das Bestellen und den To-Go-Betrieb ausgelegt. Eine kleine Ecke, in der man es sich ein bisschen bequem machen kann, soll es aber trotzdem geben.