Essen

Essen: Vorsicht, wenn du DIESEN Anruf erhältst! Polizei warnt

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen und Bochum bilden das Herz des Reviers. Doch welche der beiden Ruhpott-Metropolen ist eigentlich die Coolere? Wir haben die Highlights der Städte für dich zusammengetragen. Jetzt musst du entscheiden.

Beschreibung anzeigen

Essen. Die Polizei Essen/Mülheim warnt aktuell vor betrügerischen Anrufen, die vermehrt in Essen und Mülheim aufgefallen sind.

Wenn du den Menschen am anderen Ende der Leitung auch nur ein Wort glaubst, könnte dich das teuer zu stehen kommen.

Essen: Polizei warnt vor diesem Anruf

„Mama... Mama.... Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich habe jemanden totgefahren und die wollen mich jetzt festnehmen. Was soll ich nur machen, ich will nicht ins Gefängnis“, zitiert die Polizei den gefährlichen Anruf.

Denn hier telefoniert nicht wirklich eine verzweifelte Tochter mit ihrer Mutter, sondern ein Betrüger mit seinem Opfer. Mit dieser Art Schockanruf wollen sie vor allem Senioren die Rente aus der Tasche ziehen.

+++ Essen: Mann gesellt sich in S-Bahn zu Frau – was er dann macht, ist einfach ekelhaft +++

-------------------------------

Die fiese Masche der Schockanrufer:

  • Schockanrufe sollen Angst und Sorge beim Opfer auslösen
  • Damit wollen die Betrüger Geld erbeuten
  • Sie nutzen dafür unterschiedliche Methoden, geben sich etwa als falsche Polizeibeamte oder Enkel aus
  • Häufig geben sie an, ein Familienmitglied befinde sich in einer Notlage und benötige dringend Geld
  • Die oftmals großen Summen sollen an einem Treffpunkt in bar übergeben werden
  • Die Polizei rät: Angerufene sollten stets misstrauisch sein, wenn ein Unbekannter am Telefon einen beunruhigenden oder dramatischen Sachverhalt schildert und Geld und Verschwiegenheit fordert.
  • Wer dem Anrufer gegenüber unsicher ist, sollte eine Rückrufnummer erfragen und umgehend selbst Kontakt mit den Angehörigen aufnehmen
  • Im Zweifelsfall gilt: Immer die Polizei informieren und Anzeige erstatten!

-------------------------------

Immer wieder versuchen die Kriminellen, Senioren mit solcherlei Telefonaten in die Falle zu locken. Die neueste Masche: „Laienschauspiel“, so die Polizei. Mit „wimmernder, weinender Stimme“ rufen die Betrüger an und schildern sofort vermeintliche Sorgen und Nöte.

Polizei Essen: So bauen Betrüger die Schockanrufe auf

„Oftmals wird direkt am Telefon lauthals geschrien, um Druck aufzubauen und klares Denken so schwer wie möglich zu machen“, erklärt die Polizei. Doch damit nicht genug. Anschließend kommt ein zweiter Betrüger ins Spiel, der die Rolle eines Polizisten übernimmt. Er übernimmt das Telefonat und gibt dann an, dass das Familienmitglied gegen eine Kaution, oft in Höhe eines fünfstelligen Betrags, freigelassen werde.

Häufig durchschauen die Opfer inzwischen den Betrugsversuch, jedoch kommt es immer wieder vor, dass am Ende doch Geld an fremde Personen ausgehändigt wird.

+++ Essen: Neuer Burger-Laden „Burger me“ – kann er DIESES Versprechen halten? +++

-------------------------------

Mehr Themen aus Essen:

Essen: Verschärfte Corona-Maßnahmen ab sofort – werden sie bald noch strenger?

Essen: Heftiger Crash! Mann (82) fährt in geparkten Anhänger – Polizei steht vor einem Rätsel

Essen: Brutaler Familienstreit endet in Massenprügelei – 20 Menschen schlagen mit Waffen aufeinander ein

-------------------------------

Was also tun? Die Polizei rät: „Lassen Sie sich nicht von den Schockanrufen unter Druck setzen. Legen Sie auf und alarmieren Sie die Polizei. Die Polizei und auch die Staatsanwaltschaft verlangt von Verwandten kein Geld!“

Außerdem wichtig: Aufklärung. „Informieren Sie sich über die gängigsten Betrugsdelikte“, schreiben die Beamten. Das Wissen sollte dann an ältere Familienmitglieder weitergegeben werden. (vh)