Essen: Streit eskaliert – plötzlich sticht Mann mit einem Messer zu

In Essen kam es in der Nacht zu Freitag zu einer blutigen Auseinandersetzung, bei der ein Mann verletzt wurde.
In Essen kam es in der Nacht zu Freitag zu einer blutigen Auseinandersetzung, bei der ein Mann verletzt wurde.
Foto: WTVnews

In Essen ist es am späten Donnerstagabend zu einer blutigen Auseinandersetzung in einer Teestube gekommen. Sie endete für einen der Beteiligten im Krankenhaus.

Essen: Streit eskaliert – mehrere Menschen beteiligt

Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zu Freitag gegen 1 Uhr morgens in einer Teestube in Essen-Nordstadt. Wie die Polizei Essen gegenüber DER WESTEN bestätigte, mündete ein Streit zwischen mehreren Menschen in einer körperlichen Auseinandersetzung.

Plötzlich zückte ein 33-Jähriger ein Messer, stach auf einen 46-Jährigen ein. Er kam verletzt ins Krankenhaus, schwebte aber nicht in Lebensgefahr.

----------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

----------------

Laut eines Polizeisprechers waren mehrere Menschen an der Auseinandersetzung beteiligt, manche gingen dazwischen oder stellten sich auf eine Seite.

------------------

Mehr Nachrichten aus Essen:

------------------------

„Wer jetzt was genau gemacht hat, ist Gegenstand der Ermittlungen“, so der Sprecher der Polizei Essen gegenüber DER WESTEN. Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (kv)

>>> Essen: Deilbach reißt Tanklaster in die Tiefe – Bundeswehr kommt nach Hochwasser-Katastrophe in die Revierstadt

Wetter in NRW: So wird das Wochenende

Nach der Hochwasser-Katastrophe in der vergangenen Woche sind große Teile von NRW noch immer mit Aufräumarbeiten beschäftigt, wie du >>>hier sehen kannst. Das Problem: Bereits an diesem Wochenende soll es wieder regnen. Warum der Regen aber nicht so schlimm wird, wie der Starkregen vor einer Woche, kannst du hier lesen.