Essen

Essen: Ruhrbahn macht kurzen Prozess – diese Bahn wirst du nie wieder sehen

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen und Bochum bilden das Herz des Reviers. Doch welche der beiden Ruhpott-Metropolen ist eigentlich die Coolere? Wir haben die Highlights der Städte für dich zusammengetragen. Jetzt musst du entscheiden.

Beschreibung anzeigen

Essen. Eine Ära bei der Ruhrbahn in Essen geht zu Ende!

Die Ruhrbahn in Essen nimmt viel Geld in die Hand, um die Zugflotte auf Vordermann zu bringen. Insgesamt werde man rund 90 Millionen Euro in 32 neue Fahrzeuge investieren.

Mit Folgen, denn: Ab 2022/2023 werden die letzten Hochflurstraßenbahnen in Essen im wahrsten Sinne des Wortes aufs Abstellgleis gelegt!

Essen: Ruhrbahn macht kurzen Prozess – diese Bahn wirst du nie wieder sehen

Michael Feller, Geschäftsführer der Ruhrbahn, erklärt: „Mit der Investition von fast 90 Millionen Euro erhalten wir die zusätzlichen Straßenbahnen, die wir u. a. für den Einsatz auf der bis dahin niederflurig ausgebauten Südstrecke sowie für die ab 2025 geplante Inbetriebnahme der Citybahn benötigen – ein wichtiger Schritt in Richtung Barrierefreiheit.“

Man werde durch den Einsatz der neuen NF4-Fahrzeuge, die aktuell überprüft und getestet werden, den Kunden mehr Sicherheit und Komfort bieten können. Feller weiter: „So können wir die Attraktivität des ÖPNV in Essen nachhaltig steigern.“

-----------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

-----------------------

Essen: Neue Fahrzeuge ab 2022/2023 in Betrieb

Doch was genau wird neu an den Fahrzeugen sein? Sie sind 30 Meter lang, 2,3 Meter breit und bieten Platz für mindestens 171 Fahrgäste. Es gibt einen klimatisierten Fahrgast- und Fahrerraum sowie zwei Multifunktionsplätze für Rollstuhlfahrer, Rollator-Bediener und Kinderwagen. Zudem ist der Einstieg niederflurig, sprich quasi stufenlos vom Bahnsteig aus.

-----------------------

Mehr News aus Essen, Bochum und dem Ruhrgebiet:

++ Essen, Bochum und Gelsenkirchen: Booster-Wahnsinn! Patienten lassen Arztpraxen aus allen Nähten platzen ++

++ Bochum: Pizzabäcker aus Haft in Türkei entlassen – nach Hause kann er dennoch nicht ++

-----------------------

Technisch sind die Fahrzeuge auf neuestem Stand, ein neues kamera-gestütztes Assistenzsystem erkennt frühzeitig Hindernisse und helfe so, Unfälle zu vermeiden. Außerdem ist der Rad- und Schienenverschleiß deutlich geringer, sie können deshalb länger verwendet werden.

Fahrgäste haben außerdem endlich die Möglichkeit, USB-Ladebuchsen zu verwenden – ein Manko in den aktuell noch alten Fahrzeugen, die nicht immer über funktionierende Steckdosen verfügen.

-----------------------

Weitere Top-Themen:

++ Hartz 4: Mutter bekommt nach Ebay-Verkauf einen bösen Brief vom Jobcenter – der Inhalt lässt sie vom Glauben abfallen ++

++ Kaufland: Kundin wartet an der Kasse – dann sagt die Kassiererin diesen Satz ++

++ Sky startet Kooperation – so kriegst du beim Pay-TV-Anbieter bald kostenlos ein Zusatz-Paket ++

-----------------------

Na dann, gute Fahrt mit der Ruhrbahn Essen! (mg)