Veröffentlicht inEssen

Essen Hauptbahnhof: Bauarbeiten! Bahn-Reisende brauchen jetzt starke Nerven

Schlechte Nachrichten für Passagiere am Essen Hauptbahnhof: Dort kommt es jetzt zu Einschränkungen. Was du wissen musst.

essen hauptbahnhof
u00a9 IMAGO/imagebroker

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Schlechte Nachrichten für zahlreiche Bahn-Reisende aus Essen und Umgebung: Wegen Bauarbeiten im Raum Essen Hauptbahnhof kommt es zu Verspätungen und Teilausfällen. Jetzt sind starke Nerven gefordert.

Wer regelmäßig mit der Bahn reist, der hat es wahrscheinlich schon einmal erlebt: Der Zug kommt einfach nicht oder hat Verspätung. Mehr als ärgerlich, wenn man dann sein gewünschtes Ziel nicht rechtzeitig erreicht. Damit müssen jetzt auch Passagiere aus Essen und Umgebung leben, denn: Am Essener Hauptbahnhof wird gebaut – und das hat Folgen für die Reisenden.

+++Essen: Übler Fund in Unfallwagen – als die Polizei DAS entdeckt, klicken sofort die Handschellen+++

Verspätungen und Teilausfälle am Essen Hauptbahnhof

Diese Nachricht dürfte für ordentlich Frust bei zahlreichen Bahn-Passagieren sorgen: Wegen „Unregelmäßigkeiten bei Bauarbeiten“ im Raum Essen Hauptbahnhof kommt es in den Nächten von Montag (6. November) bis Freitag (10. November) in der Zeit von 21 bis 4 Uhr zu Beeinträchtigungen. Die Züge fahren in dem betroffenen Streckenabschnitt langsamer – und in der Folge kommt es jetzt zu Verspätungen und Teilausfällen.

Die Züge der Linie RB33 aus Richtung Aachen Hauptbahnhof enden und beginnen in Duisburg Hauptbahnhof. Die bittere Folge: Teilausfälle zwischen Duisburg Hauptbahnhof und Essen-Steele Ost! Züge des RE2 werden zwischen Gelsenkirchen Hauptbahnhof und Duisburg Hauptbahnhof umgeleitet, über Oberhausen mit Halt Oberhausen Hauptbahnhof und Essen-Altenessen in beide Richtungen.

Doch das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange: Einige Fahrten des RB40 werden teilweise in Bochum Hauptbahnhof gewendet – und auch das hat bittere Konsequenzen für Reisende: Die Folge sind Teilausfälle zwischen Bochum Hauptbahnhof und Essen Hauptbahnhof.


Mehr Themen und News haben wir hier für dich zusammengefasst:


Erst kürzlich kam es in Köln zur Mega-Sperrung

Für Bahn-Reisende aus dem Ruhrgebiet ist das ein schwerer Schlag. Doch nicht nur Zug-Passagiere aus dem Pott werden auf die Probe gestellt: Auch in Köln mussten Pendler am Sonntag (5. November) eine echte Hiobsbotschaft verkraften: Satte zwölf Stunden musste am Kölner Hauptbahnhof fast der komplette Zugverkehr eingestellt werden. Das betraf nicht nur den Fernverkehr mit der Deutschen Bahn, sondern auch zahlreiche Regionalzüge. Die Hintergründe dazu liest du in diesem Artikel.