Essen

Essen: Grünen-Co-Chef Robert Habeck findet klare Worte – „Wo ist das Scheißproblem?“

Das ist Annalena Baerbock

Annalena Baerbock: Das ist die erste grüne Kanzlerkandidatin

Annalena Baerbock ist die erste Frau im Amt des Außenministers. Wir stellen die grünen Politikerin vor.

Beschreibung anzeigen

Essen. Robert Habeck ist nach Essen in den Pott gekommen!

Nur noch wenige Tage stehen bis zur mit Spannung erwarteten Bundestagswahl an, die Parteien und ihre Spitzenkandidaten mobilisieren nochmal alle Anhänger und Wähler, um für Stimmen von Unentschlossenen zu werben – auch in Essen.

Grünen-Co-Chef Robert Habeck (51) höchstpersönlich kommt am Dienstag nach Essen, will auf dem Kennedyplatz die Grünen-Direktkandidaten Kai Gehring, Christine Müller-Hechfellner und Franziska Krumwiede-Steiner unterstützen. Und muss sich möglicherweise erneut mit einer bestimmten Gruppe auseinandersetzen...

Essen: Grünen-Co-Chef Robert Habeck bei Wahlauftritt dabei

Der Auftritt findet unter dem Motto „Bereit, weil Ihr es seid“ statt. Essen gilt für die Grünen als schwieriges Pflaster: Bei der Kommunalwahl 2020 sind sie nur drittstärkste Kraft geworden (hinter der CDU und der SPD).

Rund 1000 Leute sind auf dem Kenneyplatz erschienen, um den Worten von Robert Habeck zu lauschen. Der Co-Vorsitzende der Grünen steht gemeinsam mit den drei Essener Spitzenkandidaten auf einer Empore und lässt ihnen erst einmal den Vortritt.

----------------------------

Das ist Grünen-Chef Robert Habeck:

  • der 51-Jährige ist seit 2018 zusammen mit Annalena Baerbock Bundesvorsitzender der Grünen
  • von 2012 bis 2018 war er Umwelt- und Energiewende-Minister in Schleswig-Holstein
  • Habeck spricht fließend Dänisch
  • Vor seinem politischen Durchbruch verdiente der promovierte Philosoph sein Geld als Schriftsteller
  • Zusammen mit seiner Frau Andrea Paluch veröffentlichte er mehrere Romane. Mit ihr hat er vier erwachsene Söhne

----------------------------

Die Veranstaltung beginnt damit, dass sich die drei Essener Spitzenkandidaten ihrem Publikum genauer vorstellen. Bislang ist die Stimmung noch sehr entspannt. Habeck wird zur Begrüßung mit Applaus empfangen.

Auch sonst verläuft die Veranstaltung friedlich. Bei dem Thema „Höhere Steuern bei Superreichen“ wird der eigentlich so relaxte Habeck dann doch mal Ernst. Er regt sich über die anderen Parteien auf, die einen höheren Steuersatz für Menschen, die mehr als 100.00 Euro im Jahr verdienen, verhindern wollen.

Essen: Habeck wird direkt – „ Wo ist das Scheißproblem“

„Wo ist das Scheißproblem?“, fragt er in die Runde. Danach wird es jedoch ganz fix wieder entspannt. Rhetorisch fragt er in die Runde: „Wer verdient hier mehr als 100.000 Euro im Jahr?“ Nur um kurz darauf mit einem Lächeln hinzuzufügen: „Bitte melden Sie sich jetzt nicht!“ Als Antwort gab es aus dem Publikum Gelächter.

Dann beginnt eine Störer-Gruppe mit Plakat zu trillern. Habeck lässt sich aber nicht aus der Ruhe bringen und beendet seine Rede souverän.

Essen: Robert Habeck spricht auf dem Kennedyplatz

Zuletzt ist Habeck vor einer Woche auf Wahlkampftour in Bremerhaven gewesen. Dort hatten Störer versucht, seinen Auftritt zu behindern. Habeck hat mit einer klaren Ansage auf der Bühne reagiert.

----------------------------

Mehr News zur Bundestagswahl im Ruhrgebiet:

++ Essen, Bochum, Duisburg und Co.: DAS erwarten Deutsch-Türken von der Bundestagswahl – „Migranten sind hier benachteiligt“ ++

++ Essen: Bordell-Betreiberin klagt vor Bundestagswahl! „Je mehr Frauen da oben sind, desto eher kommt das Verbot“ ++

++ Gelsenkirchen: „Hier ist Asiland!“ Anwohner stöhnen über Elend in Schalke – dieser Berg irritiert alle ++

----------------------------

Den Unruhestiftern, die mit viel Lärm Habecks Rede verhindern wollten, hatte Habeck eine Frage gestellt: „Wer wollen wir politisch sein? Wollen wir eine Gesellschaft sein, die sich nur mit Tröten und Hörnern und Trillerpfeifen versucht zu verständigen und sich dann wundert, warum wir nicht zu Wort kommen?“

----------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Meghan Markle und Prinz Harry: Bittere Klatsche bei Preisverleihung – „Größtenteils Propaganda” ++

++ Sparkasse, Deutsche Bank und Co.: Erhöhte Kontogebühren – So holst du dir dein Geld zurück ++

----------------------------

Die Pöbeleien waren in der Folge langsam verstummt, als Habeck fortgesetzt hatte: „Oder wollen wir eine Gesellschaft sein, die sich zuhört, die sich ausreden lässt, die über Argumente versucht, den besten Weg rauszufinden und die Entscheidung über die besten Argumente an der Wahlurne trifft?“ Die Grünen-Anhänger haben das mit Applaus begleitet. Für diesen Konter hat Habeck parteiübergreifend Lob geerntet.

Wie viel hat sich seit der letzten Bundestagswahl im Ruhrgebiet geändert? Darüber hat DER WESTEN mit verschiedenen Politikern gesprochen. Ihre Antworten findest du hier>>>