Essen

Essen: Dachstuhl wieder in Flammen! Feuerwehr warnt vor „akuter Einsturzgefahr“

In Essen brennt wieder ein Dachstuhl.
In Essen brennt wieder ein Dachstuhl.
Foto: IMAGO / Tim Oelbermann

Essen. Wieder Flammen in Essen!

In der Nacht von Sonntag zu Montag ist erneut einen Brand in einem Dachstuhl ausgebrochen. Das Mehrfamilienhaus in der Bewerungestraße in Essen-Kray, das schon am Freitag in Flammen stand (>>>hier kommst du zum Artikel), brennt zum zweiten Mal.

Essen: Erneute Löscharbeiten in der Bewerungsstraße

Anrufer meldeten in der Nacht, dass wieder Flammen und Rauch aus dem Dach des Mehrfamilienhauses aufstiegen. Die ersten Einsatzkräfte vor Ort konnten das nur bestätigen. Das Dach des Hauses stand komplett in Brand.

----------------------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

----------------------------------

Obwohl das Gebäude nach dem ersten Brand am Freitag von der Kriminalpolizei versiegelt worden war, überprüften die Einsatzkräfte vor Ort, ob sich Menschen in dem Gebäude aufhielten – glücklicherweise war dem nicht so.

Umgehend konnte die Brandbekämpfung eingeleitet werden und verhinderte, dass die Flammen auf Nachbargebäude überschlagen.

----------------------------------

Mehr News aus der Region:

Bochum: Auto überschlägt sich – Polizei steht vor einem Rätsel

Duisburg: Autofahrer schläft an Ampel ein – was die Polizei auf seinem Schoß entdeckt, ist nicht zu glauben

Essen: Rü-Anwohner fordern Autoverbot in der Nacht – Was sagen Stadt und Polizei?

----------------------------------

Derzeit laufen die Nachlöscharbeiten immer noch. Sie gestalten sich wegen einer akuten Einsturzgefahr aber überaus schwierig. Da der Dachstuhl sowie die Dachgauben durch die beiden Brände schwer beschädigt sind, kann von innen nicht mehr gelöscht werden. Die Glutnester müssen jetzt von außen über eine Drehleiter abgelöscht werden. Der Einsatz wird vermutlich bis in die Mittagsstunden andauern.

Wegen der andauernden Löscharbeiten ist die Bewerungsstraße komplett gesperrt. Die Polizei ermittelt bereits wegen des Verdachts auf Brandstiftung. (cm)

Auch interessant, wenn du aus Essen kommst: Dort ist ein schrecklicher Unfall passiert. Ein Mann wurde mit einem Gabelstapler angefahren und verstarb. Hier mehr über den schlimmen Vorfall.