Essen

Essen: Ein Wasserrohrbruch fördert seltenen Fund zu Tage

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen vs. Bochum - Der ultimative Städtevergleich

Essen und Bochum bilden das Herz des Reviers. Doch welche der beiden Ruhpott-Metropolen ist eigentlich die Coolere? Wir haben die Highlights der Städte für dich zusammengetragen. Jetzt musst du entscheiden.

Beschreibung anzeigen

Essen. Sensationsfund in der Archäologie in Essen! Eigentlich wurde in der Innenstadt nur wegen eines Wasserrohrbruchs ein Bauloch gebohrt.

Die Stadtarchäologie hat aber gleich die Chance genutzt, um ein paar Untersuchungen zur Geschichte von Essen zu machen.

Essen: Wasserrohrbruch fordert etwas Sensationelles zu Tage

Am 25. Mai kam es in der Lindenallee nahe der Commerzbank zu einem Wasserrohrbruch. Wie die Stadt Essen mitteilte, musste zur Behebung des Schadens eine zwei Meter tiefe und zehn Meter lange Baugrube ausgehoben werden.

-------------------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

-------------------------------

Die ideale Chance für die Archäologen der Stadt einmal einem seit Generationen verbreiteten Gerücht nachzugehen.

Essen: Archäologen wollen Reste von historischer Stadtmauer finden

Denn zahlreiche historische Stadtpläne belegen, dass genau an der Lindenallee früher die Stadtmauer von Essen entlangführte.

+++Essen: Frau öffnet Autotür – kurze Zeit später sind zwei Personen verletzt, eine davon schwer+++

Schließlich hatten die Forscher bereits im letzten Jahr an anderer Stelle auf der Lindenallee bereits einige Reste der alten Stadtmauer ausgraben können.

Essen: Forscher werden zunächst enttäuscht – aber finden dann DAS

Doch die Hoffnungen der Archäologen wurden, so berichtet die Stadtverwaltung, an der Stelle des Wasserrohrbruchs enttäuscht. Außer ein paar abgetragenen Ziegelresten und Bruchsteinen war nichts mehr von der historischen Stadtmauer der Ruhrmetropole zu finden.

---------------

Weitere News aus Essen:

Essen: Lauter Knall in der Nacht – kurze Zeit später rückt auch ein Hubschrauber raus

Essen: Schrecklicher Überfall! Frau wird in eigenen vier Wänden überwältigt

Essen: Mysteriöser Vermisstenfall bei „Aktenzeichen XY“ – eine Notiz als letztes Lebenszeichen

Essen: Seniorin sitzt auf Bank – plötzlich kommt es zum Skandal

---------------

Aber komplett mit leeren Händen gingen die Forscher trotzdem nicht aus ihren Bemühungen heraus.

Essen: Fund aus der Urzeit im Bauloch gemacht

Sie fanden in dem Bauloch Erdschichte fast 100 Millionen Jahre alte Kreidemergel. In ähnlichem Sedimentgestein hatte man im Jahr 2000 ebenfalls in der Lindenallee versteinerte Ammoniten gefunden.

Ob sich auch in dem neuen Bauloch Fossilien aus der Urzeit finden lassen, ist noch unklar. Die Untersuchungen dauern an.