Veröffentlicht inEssen

Ausgangssperre in Essen – OB Thomas Kufen meldet sich zu Wort: „Reicht natürlich noch nicht aus“

Ausgangssperre in Essen – OB Thomas Kufen meldet sich zu Wort: „Reicht natürlich noch nicht aus“

essen kufen ausgangssperre.jpg
Oberbürgermeister Thomas Kufen ist nicht zufrieden mit der Ausgangssperre in Essen. Für ihn reicht die Maßnahme zur Bekämpfung der Corona-Pandemie nicht aus. (Symbolbild) Foto: dpa-picture alliance, Montage: Der Westen

Essen. 

Jetzt gilt die Ausgangssperre auch in Essen! Ab diesem Wochenende muss jeder Essener und jeder Essenerin, außer in Ausnahmefällen, von 22 bis 5 Uhr zuhause bleiben.

Gemäß der neuen Notbremse der Bundesregierung müssen Städte und Gemeinden mit einer anhaltenden Inzidenz von über 100, die Maßnahme durchsetzen. In Essen lag die 7-Tage-Inzidenz am Morgen bei 159,1, eine Ausgangssperre in Essen ist damit unumgänglich. Nun hat sich OB Thomas Kufen zu Wort gemeldet.

Ausgangssperre in Essen: OB Thomas Kufen: „Reicht natürlich noch nicht aus“

Viele der Menschen im Ruhrgebiet können nichts mit den neuen Maßnahmen anfangen, wenn man sich die Kommentare auf Facebook zu dem Thema anschaut. (Wir berichteten hier>>>)

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas

————————–

Doch wie sieht es mit der politischen Führung von Essen aus? Kann Oberbürgermeister Thomas Kufen die Ausgangssperre für „seine“ Ruhrmetropole unterstützen?

Ausgangssperren in Essen für Kufen nicht alleiniges Mittel

„Auch wenn ich dem Thema Ausgangssperre skeptisch gegenüberstehe, muss ich feststellen, internationale Studien zeigen, dass solche Maßnahmen kurzfristig einen Beitrag dazu leisten, Infektionszahlen zu senken“ sagt Essens Oberbürgermeister auf Anfrage.

——————–

Mehr News aus Essen:

Essen: Polizei durch 100 Gaffer bedrängt – jetzt spricht Politiker Klartext! „Integration ist gescheitert“

Essen: Restaurant eröffnet mitten im Corona-Lockdown in ehemaliger Kultkneipe – „konnte es nicht länger rauszögern“

Essen: Neuerung im Grugapark – das ist der traurige Grund

———————

Aber: „Eine Ausgangssperre als alleiniges Instrument reicht natürlich nicht aus.“ Kufen appelliert an die Essener, auch weiterhin ihre Kontakte zu beschränken, die Testmöglichkeiten vor Ort zu Nutzen und vor allem weiterhin die Hygienemaßnahmen zu beachten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ausgangssperren in Essen: Mehr Nachtschichten für Polizei und Ordnungsamt

Dem CDU-Politiker ist klar, dass vor allem der Kontrollaufwand der Ausgangsbeschränkungen gerade für die Polizei und Ordnungsämter hoch sein wird.

+++Grugapark Essen: Einlass nur noch mit negativem Corona-Test? Besucher verwirrt+++

Viel mehr Mitarbeiter als bisher müssen sich ab Samstag auf Nachtschichten gefasst machen. „Und jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes, die nachts im Einsatz sind, fehlen natürlich tagsüber. Das muss jeder wissen“, meint Kufen.

Ausgangssperren in Essen bedeuten vorerst Ende für Pläne zur Modellregion

Eigentlich hatte Essen geplant, Modellregion für eine mögliche Variante zu werden, wie man trotz der Corona-Pandemie wieder in den Alltag zurückfinden könnte. Daraus wird in Anbetracht der steigenden Infektionszahlen in der Stadt nun erst einmal nichts werden.

+++Essen: Fremder Mann belästigt Jugendliche am Hauptbahnhof – Polizei sucht mit diesen Fotos nach ihm+++

Die Umsetzung der Projekte ist klar gekoppelt mit den aktuellen Inzidenzwerten. Diese liegen auch in Essen derzeit über einem Wert von 100, derzeit sogar über 150, erklärt Kufen. Es gibt jedoch auch Hoffnung: „Wenn die Inzidenzwertes dies zulassen, werden wir die geplanten Projekte auch umsetzen.“ (kk)

Wie sich die Ausgangssperre in NRW auf die Öffnung der Moscheen in der Nacht auswirkt, und was Moslems jetzt beachten müssen, liest du hier. >>>