Essen

Essen: Fremder Mann belästigt Jugendliche am Hauptbahnhof – Polizei sucht mit diesen Fotos nach ihm

Essen: Widerliche Tat am Hauptbahnhof! Die Bundespolizei sucht mit Fotos nach einem Mann, der eine Jugendliche belästigt haben soll.
Essen: Widerliche Tat am Hauptbahnhof! Die Bundespolizei sucht mit Fotos nach einem Mann, der eine Jugendliche belästigt haben soll.
Foto: picture alliance / Jochen Tack; Bundespolizei (Montage: DER WESTEN)

Essen. Die Polizei Essen bittet um Mithilfe bei der Identifizierung dieses Mannes!

Er soll im vergangenen Herbst eine Jugendliche am Hauptbahnhof Essen belästigt haben. Nun hat die Polizei Fotos des Verdächtigen veröffentlicht.

Essen: Widerliche Tat am Hauptbahnhof

Die Tat ereignete sich am 7. Oktober 2020 gegen 20.11 Uhr. Die Jugendliche hielt sich auf dem Bahnsteig am Gleis 6 des Essener Hauptbahnhofes auf, als sie neben sich einen älteren Mann erblickte.

Dieser ließ vor der jungen Frau seine Hose herunter und begann, zu onanieren.

------------------------------------------------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

------------------------------------------------------------

Anschließend verschwand der Verdächtige in einen Nebentunnel des Hauptbahnhofes.

Sicherheitsaufnahmen zeigen den Tatverdächtigen

Der Mann trug zur Tatzeit eine dunkle Winterjacke, eine dunkle Basecap und kurzgeschnittene graue Haare.

Auf den Sicherheitsaufnahmen ist er zudem mit einer dunklen Mund-Nasen-Bedeckung zu sehen.

Bundespolizei fahndet mit Fotos nach Tatverdächtigem

Das Amtsgericht Essen hat nun die Öffentlichkeitsfahndung nach dem unbekannten Tatverdächtigen angeordnet.

--------------------

Mehr News aus Essen:

Essen: Polizei durch 100 Gaffer bedrängt – jetzt spricht Politiker Klartext! „Integration ist gescheitert“

Essen: Restaurant eröffnet mitten im Corona-Lockdown in ehemaliger Kultkneipe – „konnte es nicht länger rauszögern“

Essen: Neuerung im Grugapark – das ist der traurige Grund

---------------------

Wenn du den Ermittlern Hinweise auf die Identität oder den Aufenthaltsort des Verdächtigen geben kannst, wende dich unter der 0800/6-888-000 an die Bundespolizei. (at)