Duisburg

„Aktenzeichen XY“ in Duisburg: Ehepaar im Schlafzimmer ausgeraubt – gelingt den Ermittler mit DIESEM Foto der Durchbruch?

So entsteht ein Phantombild

So entsteht ein Phantombild

Ingo von Westphal ist Phantombildzeichner. Uns hat er erklärt, wie ein Phantombild entsteht.

Beschreibung anzeigen

Duisburg. Dieser Fall aus Duisburg hatte für große Bestürzung gesorgt – gelingt den Ermittlern jetzt der Durchbruch?

Am Mittwochabend wird bei „Aktenzeichen XY“ ab 20.15 Uhr ein brutaler Raubüberfall aus Duisburg Thema in der Sendung sein. Denn noch immer sind die Täter nicht ermittelt oder gar festgenommen. Das soll sich ändern – mit der Hilfe eines Millionenpublikums bei „Aktenzeichen XY“.

„Aktenzeichen XY“ in Duisburg: Ehepaar brutal ausgeraubt

Rückblick: In der Nacht auf den 28. September 2020 haben mehrere Unbekannte gegen 2.30 Uhr ein Ehepaar in ihrem Wohnhaus an der Lehmbruckstraße in Duisburg-Meiderich brutal überfallen. Die Täter haben die Eheleute im Schlafzimmer angegriffen, auf den Mann (damals 59) eingeschlagen und seine Frau (damals 66) gefesselt.

Die Räuber haben das Paar gezwungen, Geld und Schmuck herauszugeben, sind dann mit der Beute in unbekannte Richtung geflüchtet. Sie haben dunkle Kleidung getragen, dazu noch Handschuhe und Skimasken. Die Opfer sind mit Verletzungen ins Krankenhaus gekommen.

------------------------------

Das ist „Aktenzeichen XY ... ungelöst“:

  • Start am 20. Oktober 1967, damit eines der ältesten Formate im ZDF
  • Ziel der Sendung ist die Aufklärung realer Verbrechen mit der Hilfe von Zuschauerhinweisen
  • rund 40 Prozent der ausgestrahlten Fälle werden aufgeklärt
  • Moderator ist seit 2002 Rudi Cerne
  • das Sendeformat wurde seit 1982 in mehrere europäische und außereuropäische Länder verkauft

------------------------------

Aktenzeichen XY in Duisburg: Foto-Fahndung nach möglichem Tatbeteiligtem

Inzwischen haben Ermittlungen dazu geführt, dass ein Tatverdächtiger identifiziert worden ist. Es gilt als wahrscheinlich, dass er am Überfall beteiligt gewesen sein könnte. Nach ihm wird mit einem Foto gefahndet. Er wird zwischen 30 und 40 Jahre alt geschätzt, hat dunkle Haare, ist athletisch, trägt auf dem Foto ein „Asics“-T-Shirt in blau, blaue Jeans und hellbraune Lederschuhe mit weißem Rand und weißen Schnürsenkeln.

Jetzt bittet die Polizei die Bevölkerung um Hilfe: Wer kann Hinweise zum Verdächtigen auf dem Foto geben? Wer hat außerdem in der Tatnacht verdächtige Beobachtungen rund um das Wohnhaus des Ehepaares an der Lehmbruckstraße gemacht? Ist möglicherweise ein Fluchtauto gesichtet worden?

------------------------------

Mehr News aus NRW:

++ Ruhrpark Bochum: Pünktlich zum Schulstart – große Aktion am Einkaufszentrum ++

++ Oberhausen: Chaotische Szenen am Impfzentrum! Leiter packt aus – „Einfach nicht planbar“ ++

------------------------------

Jede Art von Hinweis soll unter der 0203 280 4134 oder 0203 2800 mitgeteilt werden.

------------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Whatsapp in der Kritik – Taliban nutzt App in Afghanistan für perfide Machenschaften ++

++ Hund: Todkranker Welpe „wie Müll entsorgt“ – Tierheim-Mitarbeiter entsetzt ++

++ Armin Laschet wird von ARD-Journalist gegrillt: „War eine Freude, das zu sehen“ ++

------------------------------

Spätestens nach Ausstrahlung der „Aktenzeichen XY“-Sendung erhoffen sich die Duisburger Ermittler einen Durchbruch im Fall. (mg)

Duisburg: Frau will Seniorin ausrauben – und gerät an die Falsche

Da sind eine Betrügerin aus Duisburg eindeutig an die Falsche geraten! Dreiste Trickbetrüger versuchen immer wieder Rentner auszurauben. Dieses Opfer haben zwei Frauen definitiv unterschätzt. Hier mehr lesen <<<