Veröffentlicht inDortmund

Juicy Beats Dortmund: Nach Alligatoah und Cro – neue Band-Welle bestätigt

Der Festival-Sommer rückt näher. Jetzt gibt das Juicy Beats Dortmund sein Line-Up bekannt. Fans reagieren frustriert.

u00a9 IMAGO/Funke Foto Services

"Wir sind das Ruhrgebiet" - 5 Gründe, warum es im Pott einfach am schönsten ist

Grau und dreckig? Von wegen! Im Pott ist es einfach am schönsten!

Die Sonne kommt raus, der Frühling beginnt und die Festival-Saison startet. Das beliebte „Juicy Beats“ findet dieses Jahr erneut in einer der schönsten Ecken in Dortmund statt, dem Westfalenpark. So können sich die Besucher Ende Juli nicht nur über etliche Künstler freuen, sondern auch über viele DJs, die das Festival für die Besucher unvergesslich machen wollen.

+++ Band aus dem Ruhrgebiet schafft, wovon andere nur träumen – „Surreal“ ++

Neben bekannten Festivals wie „Rock am Ring“ und „Parookaville“ veröffentlichte das Juicy Beats Dortmund schon vor mehreren Wochen sein erstes Line-Up. Darunter befanden sich Top-Acts wie Alligatoah, Cro und Querbeat. Das vorzeitige Line-Up erhielt auf Social Media viele positive Reaktionen und weckte direkt die Vorfreude auf das Festival im Sommer.

Juicy Beats Dortmund: Mehr als 20 Künstler auf vier Bühnen

Am Donnerstag (28. März) wurde jetzt endlich mitgeteilt, wer sich dem Line-Up außerdem noch anschließen wird. Die Festival-Macher sprechen von einer echten „Band-Welle“. Die Aufritte erstrecken sich mit mehr als 20 Künstlern und Künstlerinnen über insgesamt vier Bühnen, die sich über den ganzen Park verteilen. Zu den neuen Bands, die auf Social Media vorgestellt werden, gehören unter anderem Rikas, Oska, Siggi, Focus, AGP und noch viele weitere.

Nutzer total frustriert: „Man kennt einfach niemanden“

Jedoch folgte auf die vollmundige Ankündigung der „Band-Welle“ eine gemischte Resonanz der Fans. So kommentierten Nutzer auf Instagram, dass sie sich jetzt schon auf das Festival freuen und die Vorfreude allgemein groß ist. Ein anderer Instagram-User sieht das komplett anders: „No Front, aber man kennt einfach niemanden von den neuen.“ Das Festival reagierte sofort mit dem Statement, dass man den deutschen Rapper Ski Aggu im vergangenen Jahr bei seinem Auftritt bei Juicy Beats Dortmund auch noch nicht kannte – und dieser eine tolle Show hinlegte.


Auch interessant: Essen Original holt Mega-Star auf die Bühne – er ist international bekannt


Ski Aggu hat seither eine steile Karriere gemacht, belegte mit seinem Album „Denk mal drüber nach…“ Platz 1 in den Charts und ist auch in diesem Sommer wieder auf Festivals am Start, zum Beispiel beim Parookaville am Flughafen Weeze (>>> mehr dazu liest du hier).


Mehr News:


Trotz gemischter Reaktionen können sich Besucher diesen Sommer auf ein tolles und vielseitiges Festival freuen. Denn selbst wenn einem nicht alle Künstler gefallen, so kann man auf den über zehn verschiedenen Dancefloors auch das Festival genießen und den Sommer feiern. Das Juicy Beats Dortmund findet dieses Jahr von Freitag (26. Juli) bis Samstag (27. Juli) statt. Tickets kann man online auf der Website von Juicy Beats erwerben.