Dortmund

Hornbach in Dortmund: Youtuber-Aktion geht nach hinten los – Hubschrauber über der Stadt

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

Centro, Limbecker Platz, Kö - das sind die beliebtesten Shoppingziele in NRW

NRW ist ein wahres Shopping-Paradies. Wir zeigen einige der beliebtesten Ziele.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Diese Aktion in Dortmund ist total aus dem Ruder gelaufen! Ein bekannter Youtuber wollte auf dem Parkplatz bei Hornbach ein Produkt bewerben. Die Polizei beendete das Ganze.

Der Youtuber Canbroke wollte auf dem Hornbach-Parkplatz im Dortmund Werbung für einen Eistee machen. Vorab machte er auf seinen Social Media-Kanälen darauf aufmerksam. Doch mit diesem Andrang hatte er wohl nicht gerechnet. 236.000 Menschen folgen ihm bei Instagram.

Hornbach in Dortmund: Aktion nicht angemeldet

Wie die Polizei Dortmund gegenüber DER WESTEN sagt, war die Aktion nicht angemeldet. „Es gab keine Rettungsgasse und keine Toiletten. Die Auflagen für die Veranstaltung waren nicht erfüllt.“ Zeugen meldeten gegen 16 Uhr mehrere hundert Personen auf dem Parkplatz an der Borsigstraße, die dort die Zufahrten versperrten.

Deswegen beendete die Polizei Dortmund die Promo-Aktion bei Hornbach. Mit Lautsprecher-Durchsagen fingen die Beamten an, die Menschentraube aufzulösen. Wie viele Menschen genau vor Ort waren, ist nicht bekannt.

----------------------------

Das ist Instagram:

  • Die Fotoplattform wurde erstmals im Oktober 2010 im App Store veröffentlicht
  • Es ist eine Mischung aus Microblog und audiovisueller Plattform – besonders beliebt sind die vielen Filter
  • Im Juni 2018 gab Instagram bekannt, dass 1 Milliarde Menschen weltweit die App nutzen
  • Die User laden pro Minute mehr als 40.000 Fotos und Videos hoch – das sind knapp 60 Millionen Beiträge pro Tag

----------------------------

„Die Zahl liegt aber im vierstelligen Bereich“, so ein Polizeisprecher gegenüber DER WESTEN. Mit einem Hubschrauber in der Luft wollte die Polizei die Lage besser überblicken und den Menschen-Abfluss regeln.

Es kam drumherum zu Verkehrsstörungen. Die Polizei Dortmund musste vorübergehend einzelne Straßen sperren.

In seiner Story auf Instagram postet er ein Video der Menschenmenge, die den Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einhielt. Dazu schreibt er: „Dortmund verzeiht uns. Wir mussten leider abbrechen.“

----------------

Mehr aus Dortmund:

Sparkasse in Dortmund: Geldinstitut stellt Service ein – hier müssen Kunden bald einen Umweg machen

Hauptbahnhof Dortmund: Frau zieht plötzlich die Notbremse – dahinter steckt ein absurder Grund

Dortmund: Massive Änderung im Stadtbild! Pendler können bald aufatmen

Dortmund/Bochum: Große Razzia beim Miri-Clan! Polizei durchsucht 21 Objekte – sieben Festnahmen

----------------

Weiter: An meine Freunde, die extra 4 bis 5 Stunden gefahren sind: Es tut mir sehr leid, dass das Ganze abgebrochen worden ist. Ihr habt alle bei mir was gut.“

+++ A2 bei Dortmund: Tödlicher Unfall am Freitag! Familienvater (55) und 34-jähriger Mann sterben +++

„Die Veranstalter hatten sich verkalkuliert und nicht mit so großem Interesse gerechnet“, so die Polizei Dortmund. Canbroke und seine Crew sollen sich auf dem Hornbach-Parkplatz aber kooperativ gezeigt haben. (ldi)