Dortmund: Video von Polizei-Einsatz sorgt für Aufregung – „Ich glaub es hackt!“

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Dieser Polizei-Einsatz in Dortmund schlägt derzeit sehr hohe Wellen.

In den sozialen Medien kursiert unter anderem ein Video, in welchem Jugendliche aus Dortmund der Polizei schwere Vergehen vorwerfen. Die Polizei hat sich nun zu dem Thema geäußert und prüft Aussagen der beteiligten Personen sowie die Inhalte.

Dortmund: Polizei-Einsatz am Freitag sorgt für Aufsehen

Laut der Polizei sei es bei dem Einsatz darum gegangen, dass drei weibliche Jugendliche (14, 16 und 17) am Freitag (20. Mai) zusammen auf einem E-Scooter unterwegs waren und kontrolliert werden sollten. Dieser Kontrolle durch die Polizei hätten sie sich entziehen wollen und seien sogar zu Fuß geflüchtet, wurden letztendlich aber gestellt.

Dann habe die Polizei die Personalien der Jugendlichen festgestellt. Dabei sei es zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen den Beamten, den drei Jugendlichen und herbeieilenden Familienmitgliedern gekommen. In der Situation hätten die Jugendlichen selbst und auch umstehende Personen Videos gemacht und diese in sozialen Netzwerken veröffentlicht.

+++ Dortmund: Musikstar provoziert Publikum – „Im Herzen seid ihr Schalke“ +++

Dortmund: Video schlägt hohe Wellen

Es kursiert unter anderem ein Video auf Twitter, das den genannten Einsatz zeigen soll. In dem Video hört man eine Frauenstimme fragen: „Warum sind sie so gewalttätig?“ Eine Männerstimme antwortet: „Weil wir die Polizei sind, verdammt nochmal! Ich glaube, es hackt.“

+++ Lüdenscheid: Tragödie auf Kirmes – Mann erschossen! Polizei fahndet nach Jugendlichen +++

Außerdem wirft eine der Jugendlichen einem Polizisten vor, dass er sie geschlagen habe. Des Weiteren wird einer der Beamten beschuldigt, er habe eine rassistische Aussage getätigt. Er soll demnach gesagt haben: „Wir sind hier nicht in Kurdistan.“

---------------

Weitere News aus Dortmund:

---------------

Die Polizei Dortmund kündigt an, dass sie die Aussagen und Videos aller Beteiligten bewerte und überprüfe. „Es ist selbstverständlich für die Polizei, dass wir genau hinsehen, wenn Polizeieinsätze Bürgerinnen und Bürger bewegen und öffentlich diskutiert werden“, heißt es. Für Informationen und Hinweise zu dem Geschehen sei man sehr dankbar. (gb)