Dortmund: Streit am Hauptbahnhof eskaliert! Mann droht mit Messer

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Beschreibung anzeigen

Am Hauptbahnhof in Dortmund kam es zum Streit zwischen zwei Männern.

Am Ende musste die Bundespolizei in Dortmund eingreifen, um die Streithähne auseinander zu bringen. Gerade rechtzeitig, denn einer drohte schon mit einem Messer.

Dortmund: Streit läuft aus dem Ruder – plötzlich droht ein Mann mit einem Messer

Ein 30-jähriger Mann lief am Donnerstagmittag nichtsahnend durch die U-Bahnhaltestelle am Hauptbahnhof. Plötzlich sei er von einem 41-Jährigen im Vorbeigehen beleidigt worden. Das wollte er nicht auf sich sitzen lassen und stellte den Beleidigenden.

------------------------------------------------

Das ist der Hauptbahnhof Dortmund:

  • wurde 1847 eröffnet
  • hat 18 Bahnsteiggleise (16 Nah- und Fernverkehr, 2 Stadtbahn)
  • Frequenz von rund 130.000 Reisenden täglich
  • großer Umbau startete im Juli 2018, soll 2024 abgeschlossen werden

----------------------------------------------

Doch dieser reagierte aggressiv und wollte nicht mit sich reden lassen. Auf einmal drohte er sogar, gleich ein Messer aus dem Rucksack zu ziehen. Der 30-Jähriger suchte das weiter und verschwand in die Haupthalle des Bahnhofs.

Dortmund: Bundespolizei muss Streit auflösen

Oben angekommen hörte der Streit nicht auf. Wenig später kriegten sich die Kontrahenten wieder in die Haare. Das rief Mitarbeiter der Bahn auf den Plan, die die beiden voneinander trennten und die Bundespolizei alarmierten.

Diese durchsuchten den 41-jährigen, fanden aber kein Messer. Seinen Aussagen zufolge hatte nicht nur er den 30-Jährigen beleidigt, sondern auch andersrum.

------------------------------------------------

Mehr News aus Dortmund:

------------------------------------------------

Trotzdem hat er nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung am Hals. (ts)