Dortmund

Dortmund: Tier kämpft auf offener Straße um sein Leben – Anwohner gehen vorbei! „Schämt euch“

So grausam und traurig ist die Geschichte von Hündin Hanna

So grausam und traurig ist die Geschichte von Hündin Hanna

Hündin Hanna aus dem Tierheim in Gelsenkirchen hat einen grausamen Leidensweg hinter sich. Ihre Vorbesitzer haben die Kangal-Hündin schwer misshandelt.

Beschreibung anzeigen

Dortmund. In Dortmund wurde eine kranke Katze gefunden. Sie kämpfte auf offener Straße um ihr Leben. Eine regionale Tierschutz-Organisation kümmert sich jetzt um sie – und hat eine wütende Nachricht auf Facebook veröffentlicht.

Aufregung bei der regionalen Tierschutz-Organisation „Arme Socken e. V.“: In die Hände der Tierschützer wurde ein krankes Kätzchen aus Dortmund übergeben. Doch der Verein ist über die Umstände geschockt.

Dortmund: Tierschutz-Organisation veröffentlicht wütende Nachricht auf Facebook

Ihren Unmut tun sie in einem Facebook-Beitrag auf ihrer Seite kund: „Und an die Leute, die sie gesehen haben und achtlos weitergangen sind: Schämt euch an einem offensichtlich kranken Tier vorbeizugehen.“

--------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

---------------

„Notfalls ruft man die Feuerwehr, ein Anruf dauert drei Minuten. Was ist das gegen ein Tierleben? Wir sind hier echt sprachlos“, heißt es in dem Beitrag.

Doch letztendlich wurde eine Passantin doch auf das kranke Kätzchen aufmerksam – und dabei war es schon fast zu spät!

Dortmund: Katzen wird in letzter Minute gerettet

„Katze in einem katastrophalen Zustand. Tanja rückte sofort aus. Sie traf sich mit Ailina, die so lieb war und die Katze so lange betreute. Bei der Ankunft war es auch kein Problem das Kätzchen in die Box zu bringen. Keine Minute zu früh. Lange hätte sie nicht mehr durchgehalten“, so die drastischen Worte der Organisation.

+++ Dortmund: Mob jagt Mädchen über Schulhof – Reaktion der Lehrer sorgt für Entrüstung +++

Die Katze habe kaum noch Muskulatur und Kraft gehabt. Derzeit würde das Tier Infusionen und Medikamente sowie eine Rundum-Betreuung bekommen. „Wie lange sie schon in diesem Zustand umherirrte und nach Hilfe gesucht hat, mag niemand einschätzen.“

----------------

Weitere Nachrichten aus Dortmund:

----------------

Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Katze schnell von ihren Strapazen erholt…

Eine weitere traurige Tier-Geschichte aus Dortmund: Im Zoo ist ein Besucherliebling gestorben! Mehr dazu hier. (cf)