Veröffentlicht inDortmund

Zoo Dortmund in großer Trauer – Besucherliebling „Sandra“ ist tot

Zoo Dortmund in großer Trauer – Besucherliebling „Sandra“ ist tot

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Zoo Dortmund in großer Trauer – Besucherliebling „Sandra“ ist tot

Das sind die fünf größten Zoos Deutschlands

Dortmund. 

Der Zoo Dortmund hat am Freitag (3. Juni) Abschied nehmen müssen: Ameisenbären-Oma Sandra ist im Rekordalter von 27 Jahren verstorben.

Der Zoo Dortmund musste die älteste Große Ameisenbärin der Welt einschläfern – und das ausgerechnet nur wenige Tage vor ihrem Geburtstag.

Zoo Dortmund trauert um Oma „Sandra“ – „Nur gelitten“

„Sandra hatte zuletzt stark abgebaut, viel geschlafen, sich kaum noch bewegt, nur wenig gefressen und an Verstopfung gelitten“, erklärt der Zoo Dortmund. Im März hätten die Tierärzte zu allem Überfluss noch eine altersbedingte Herzschwäche diagnostiziert.

——————————

Mehr Infos zum Zoo Dortmund:

  • Am 24. Mai 1953 als Tierpark Dortmund eröffnet
  • Motto: „Der Park unter den Zoos“
  • Gesamtfläche: 28 Hektar (11 Hektar Erweiterungsgebiet)
  • Bietet rund 1.425 Tieren in 172 Arten ein Zuhause (die Angaben hierzu variieren). Schwerpunkt sind Arten aus Südamerika
  • Mehr als 440.000 Besucher lockt der Zoo in einem normalen Jahr an

——————————

In den letzten Wochen habe sich ihr Zustand immer weiter verschlechtert. Um die Ameisenbärin von ihren Qualen zu erlösen, haben Tierärzte und -pfleger gemeinsam entschieden, sie einzuschläfern. Und das eine Woche vor ihrem 28. Geburtstag.

Zoo Dortmund verabschiedet Tier mit bewegender Geschichte

Die Ameisenbärin wurde am 9. Juni 1994 im Zoo Dortmund geboren. Dort entwickelte sich Sandra über die Jahre nach Angaben des Tierparks zu einer der „bekanntesten und beliebtesten Tierpersönlichkeiten im Zoo Dortmund“.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Weil ihre Mutter nach der Geburt nicht genug Milch gab, wurde Sandra 1994 mit der Flasche aufgezogen und hatte deshalb von klein auf intensiven Kontakt zu Menschen.

——————————-

Mehr rund um den Zoo Dortmund:

——————————-

„Mit Sandra verlieren wir eine tolle Ameisenbärin, mit der wir viele schöne Erinnerungen verbinden“, so der Zoo Dortmund betroffen. Allerdings zeigte sich der Tierpark auch dankbar für die lange Zeit, die weit über der natürlichen Lebenserwartung eines Großen Ameisenbären hinausging. „Denn ein wild lebender Großer Ameisenbär dürfte nicht viel älter als zwölf Jahre werden, während für Große Ameisenbären in menschlicher Obhut in der Literatur häufig ein Höchstalter von 16 Jahren angegeben wird“, erklärte der Zoo Dortmund.

+++ A40 bei Dortmund mehrfach gesperrt – Polizei sucht nach Spuren +++

Un weiter: „Wir sind froh, dass wir eine so schöne gemeinsame Zeit verbringen durften, und sind sehr stolz, dass wir lange Zeit die älteste Große Ameisenbärin der Welt in unserem Zoo beherbergen und Sandra ein so langes Leben bieten konnten.“ (ak)