Veröffentlicht inDortmund

Hund in Dortmund ausgesetzt – sein Zustand bricht jedem Tierliebhaber das Herz

Hund in Dortmund ausgesetzt – sein Zustand bricht jedem Tierliebhaber das Herz

Hund in Dortmund ausgesetzt – sein Zustand bricht jedem Tierliebhaber das Herz

Hund in Dortmund ausgesetzt – sein Zustand bricht jedem Tierliebhaber das Herz

So grausam und traurig ist die Geschichte von Hündin Hanna

Hündin Hanna aus dem Tierheim in Gelsenkirchen hat einen grausamen Leidensweg hinter sich. Ihre Vorbesitzer haben die Kangal-Hündin schwer misshandelt.

In Dortmund haben Tierschützer einen völlig verwahrlosten Hund gefunden.

Der Zustand des Hundes ist dramatisch. Das macht nicht nur viele Menschen aus Dortmund fassungslos.

Dortmund: Beagle wird in einem schlimmen Zustand ausgesetzt

Die Tierschutzorganisation Arche veröffentlichte jetzt Bilder von einem verwahrlosten Beagle, die erschüttern.

971647923617967

Der Hund wurde an der Lindenhorster Straße 100 in Dortmund in einer Gitterbox ausgesetzt. Außerdem befindet er sich in einem schlechten Zustand. Die Liste seiner körperlichen Blessuren ist lang: Hautverletzungen, Eiter läuft aus Maul und Ohren und zu allem Überfluss ist er auch noch blind.

+++ Hund steckt in Abflussrinne fest – als er gerettet wird, kommt Schlimmes ans Licht +++

In der Mitteilung auf Facebook heißt es: „Er wurde mutmaßlich zum Sterben zurückgelassen!“ Viele Menschen sind betroffen und schockiert zugleich.

Wir haben ein paar Reaktionen gesammelt:

  • Was für Monster, warum tut man einem Tier sowas an? Es ist ein Lebewesen, das treu und ehrlich ist.
  • Mir kommen die Tränen was ist das für eine schreckliche Welt.
  • Warum tun Menschen sowas? Es sind doch Familienmitglieder.
  • Der Arme! Manche Menschen sind grausam, die haben kein Herz.
  • Wie kann man nur, so traurig. Ich hoffe, man kann ihm noch helfen.

Um die ehemaligen Besitzer ausfindig zu machen, bittet die Organisation jetzt um Unterstützung aus der Gesellschaft.

Tierschutzorganisation bittet um Hinweise

Um das lieblose Herrchen ausfindig zu machen, bittet die Arche jetzt um dringende Hinweise. Dabei kann alles von Nutzen sein. Falls also jemand den Hund, die Box oder überhaupt etwas Verdächtiges am Fundort beobachtet hat, solle sich der Zeuge an sie wenden.

————————–

Weitere Themen aus Dortmund:

Dortmund Hauptbahnhof: Frau bewirft Restaurant-Mitarbeiterin mit heißem Kaffee – Polizei macht erschreckende Erkenntnis

Dortmund: 18-Jährige beobachtet verdächtige Szene an Straße – sie ruft sofort die Polizei

Dortmund: Traditionsgeschäft muss schließen – mit ihm gehen viele Kinderheitserinnerungen

————————–

Zeugenaussagen werden entweder telefonisch unter der Nummer (0231) 875397 angenommen oder per Mail an info@arche90.de. Wichtig ist dabei den Betreff „Ausgesetzter Beagle“ zu nennen.

Es wird ebenfalls ausdrücklich darum gebeten, dass keine Hinweise in der Kommentarspalte unter dem Facebook-Post abgegeben werden. (cg)