Veröffentlicht inDortmund

Dortmund Hauptbahnhof: Süd-Eingang für Reisende wieder freigegeben – vor allem BVB-Fans werden sich freuen

Der Süd-Eingang zur U-Bahn im Dortmund Hauptbahnhof ist wieder frei! Besonders BVB-Fans wird diese Nachricht erfreuen.

Dortmund Hauptbahnhof
u00a9 IMAGO / Olaf Du00f6ring

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Fortschritt bei den Bauarbeiten am Dortmund Hauptbahnhof! Seit 2018 wird der Dortmunder Hauptbahnhof saniert. Immer wieder müssen Bahnreisende deshalb Baustellen und Veränderungen im Öffentlichen Personennahverkehr in Kauf nehmen. So war der Personentunnel im Sommer teils dicht und auch zu den Bahnsteigen 2 und 5 kamen Pendler nur auf Umwegen.

Doch jetzt können sie nach langer Zeit endlich wieder aufatmen – vor allem BVB-Fans. Denn sie waren in jüngster Zeit besonders von den Bauarbeiten am Hauptbahnhof in Dortmund betroffen.

Bauarbeiten am Dortmund Hauptbahnhof beendet

Die neueste Änderung kommt jetzt auf U-Bahn-Fahrer zu. Nach Umbauarbeiten und Schließungen der Zugänge zum Wall hin sollen diese nun wieder geöffnet werden. „Die Umwege von den Zügen Richtung U-Bahn im vorderen Bereich des Hauptbahnhofes“ sollen damit, so die Stadt, „erst einmal ein Ende“ haben. Zudem bieten zwei neue Rolltreppen mehr Komfort als bisher.

Allerdings sind beide Zugänge zur U-Bahn lediglich „in einem provisorischen Zustand“ geöffnet, wie die Stadt anmerkt. Der Boden befände sich nach einem Estrich-Aufguss zunächst noch im Rohzustand, um „schnellstmöglich in Betrieb“ gehen zu können.

Das ist der Haken

Gerade nach den BVB-Spielen war die Sperrung des Süd-Eingangs bislang ein Riesen-Problem, weil Fans dadurch enorme Umwege auf dem Weg zum Zug in Kauf nehmen mussten und dadurch meist ihre Bahn verpassten.

Doch bevor die Reisenden – oder BVB-Fans – jetzt in Jubel ausbrechen können, kommt gleich der nächste Hammer. Und zwar wird der Süd-Zugang nur deshalb freigegeben, damit der Nordausgang weiter saniert werden kann. Dieser geht damit nun im Verlauf der kommenden Woche außer Betrieb.

Stadt klagt über Lieferschwierigkeiten

Die Verzögerungen bei den Sanierungsplänen der Stadt liegen unter anderem an coronabedingten Personalausfällen sowie an Lieferschwierigkeiten bedingt durch den Ukraine-Krieg. Deshalb ist auch der bestellte Belag für die Stufen am frisch sanierten Südzugang noch nicht verfügbar.


Mehr Nachrichten:


Dennoch hofft die Stadt, alle drei U-Bahn-Zugänge bis zur Fußball-Europameisterschaft im Juni 2024 fertigzustellen.