Veröffentlicht inDortmund

Dortmund: Riesiges Hakenkreuz-Plakat am Hauptbahnhof sorgt für Aufruhr – DAS steckt dahinter

Zeichen wie das rechtsextreme Hakenkreuz sorgen immer wieder für Aufregung. Jetzt hängt ein riesengroßes Plakat am Hauptbahnhof Dortmund.

Dortmund: Ärger am Hauptbahnhof wegen riesigem Hakenkreuz-Plakat.
u00a9 IMAGO/Ru00fcdiger Wu00f6lk

Dortmund: Das ist die drittgrößte Stadt NRWs

In diesem Video stellen wir euch die drittgrößte Stadt NRWs vor.

Wer kennt es nicht? Immer wieder sieht man rechtsextreme Schmierereien und Graffitis auf Häuserwänden, an Autobahnbrücken und Co. Die meisten Menschen distanzieren sich von diesen Parolen und Symbolen der Nazi-Zeit. Doch trotzdem tauchen sie im Alltag viel zu oft auf.

So jetzt auch in Dortmund. Mitten am belebten Hauptbahnhof hängt aktuell ein riesiges Hakenkreuz-Plakat und sorgt für Aufruhr. Doch was steckt dahinter?

Dortmund: Hakenkreuz-Plakat sorgt für Aufregung

Ein riesiges Hakenkreuz-Plakat mitten in Dortmund? Das muss doch verboten sein, oder nicht? Nein, nicht in diesem Zusammenhang. Denn auf dem rund 500 Quadratmeter großen Plakat am Hauptbahnhof ist ein stilisierter Handwerker zu sehen, der ein Hakenkreuz in den Mülleimer wirft, wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten. Dazu noch der Slogan „Tu das Richtige!“ Mit der Aktion sendet ein Unternehmen ein klares Zeichen gegen Rechtsextremismus.

Das könnte dich auch interessieren: ++ Rü-Neuheit lockt viele Promis an – selbst Cristiano Ronaldo hat sie zu Hause ++

Der Gerüstebauer Bönninger aus Brackel schreibt dazu in einer Pressemitteilung: „Rechtes Gedankengut gehört in den Müll, ohne lebt es sich leichter und glücklicher.“ Das Unternehmen engagiert sich immer wieder gegen Fremdenfeindlichkeit und setzt sich für mehr Vielfalt und Toleranz ein.

Familien-Unternehmen vermittelt wichtige Werte

Die Firma Bönninger Gerüstbau GmbH & Co. KG hat bereits in der Vergangenheit mit ähnlichen Aktionen in Dortmund für Aufmerksamkeit gesorgt.


Hier kannst du noch mehr spannende Nachrichten aus der Region lesen:


Christian Bönninger, Leiter des Familien-Unternehmens, erklärt: „Die Werte, die wir mit unseren Botschaften übermitteln, liegen uns sehr am Herzen.“ Das Unternehmen hat für sein Engagement sogar schon den interkulturellen Wirtschaftspreis im Jahr 2023 erhalten.

Warum Lotto-König Chico bei einem ganz bestimmten Anblick in Dortmund der Atem stockt, erfährst du in diesem Artikel.