Dortmund

Dortmund: Brand in beliebtem Restaurant – Großeinsatz der Feuerwehr

Dortmund: Ein beliebtes Restaurant stand in Flammen.
Dortmund: Ein beliebtes Restaurant stand in Flammen.
Foto: Feuerwehr Dortmund

Dortmund. Großeinsatz der Feuerwehr Dortmund!

In der Nacht auf Samstag ist ein Feuer in einem bekannten Restaurant ausgebrochen. Zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr eilten zu dem Brand und kämpften stundenlang gegen die Flammen.

Dortmund: Feuer in beliebtem Restaurant

Gegen 23.40 Uhr bemerkten die Bewohner des Hauses, in dem sich das Restaurant „Ema's Pfeffermühle“ befindet, einen unbekannten Brandgeruch. Er wurde von der zweiten Etage nach unten hin immer stärker. Beim Öffnen einer inneren Tür zum Restaurant auf der Menglinghauser Straße in Dortmund kam ihnen dichter Rauch entgegen, sodass sie sofort den Notruf der Feuerwehr wählten.

Die Bewohner warnten die anderen Personen im Haus, bevor sie sich ins Freie retten wollten. Allerdings schnitt ihnen der zunehmende Rauch den Weg ab. Mithilfe der Leiter eines Nachbarn konnte sich eine Person aus der ersten Etage nach draußen retten, die anderen Familienmitglieder brachten sich aus dem Dachgeschoss auf das Vordach über dem Lokal in Sicherheit.

Als die Einsatzkräfte an dem Unglücksort eintrafen, retteten sie die vier Bewohner mit einer Drehleiter. Daraufhin begann die Feuerwehr mit der Feuerlöschung. Der Brand in der Küche konnte schnell gelöscht werden, problematisch war hingegen, dass die Flammen sich auch auf die Außenwand des Gebäudes ausgebreitet hatten.

-----------------------------

Mehr News:

Dortmund: Einige Demos für den 1. Mai angemeldet – HIER könnte es zur Sache gehen

Niederlande öffnet die Außengastro, NRW bleibt im Lockdown – das löst kurioses Szenario in Restaurant aus

NRW: Senior beklaut 92-Jährige auf dreiste Art – erkennt Du ihn auf DIESEM Foto?

Essen: Polizei stellt sich auf hartes 1.Mai-Wochenende ein – HIER könnte es zur Sache gehen

-----------------------------

Dort suchten sie sich bereits den Weg Richtung Dachgeschoss. Die Einsatzkräfte mussten schnell die Außenverkleidung des Hauses entfernen, um einen Dachstuhlbrand zu verhindern. Dies gelang schließlich, dauerte aber mehrere Stunden.

Alle sechs Bewohner des Hauses wurden vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt. Eine Blutgasanalyse ergab glücklicherweise, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten.

Dortmund: Brandursache unklar

Aufgrund der starken Rauchausbreitung galten neben dem Restaurant auch die darüberliegenden Wohnungen als vorläufig nicht mehr bewohnbar.

Wie es zu dem Brand gekommen war, ist bislang unklar. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.