Bochum

„Sie hat sehr gelitten“ - Wie die Mutter von Christopher W. um die letzten Stunden ihres Sohnes kämpft

Anwältin der Nebenklage: So geht es der Mutter von Christopher W.

Zum Beginn des Prozesses gegen Marcel Heße wurden neue Details zum grausamen Mord an Christopher W. bekannt.

Beschreibung anzeigen
  • Christopher W. wurde von Marcel Heße auf grausame Weise ermordet
  • Christophers Mutter tritt beim Prozess als Nebenklägerin auf
  • Sie will wissen, wie die letzten Stunden ihres Sohnes abliefen

Bochum. Er wollte nur einem Bekannten helfen - und zahlte dafür mit dem Leben. Marcel Heße brachte Christopher W. (22) auf heimtückische und brutale Art um. Mit einem tödlichen Trick überlistete er den größeren und schwereren Christopher.

Sechs Monate der grausamen Tat sucht Christophers Mutter immer noch nach Antworten. Beim Prozess tritt sie als Nebenklägerin auf. „Sie hat sehr gelitten“, sagt ihre Anwältin Nicola Skoberne.

Christophers Mutter will Antworten

„Sie hat die unfassbare Stärke und Kraft mobilisiert“, so Skoberne. Christophers Mutter war sich sicher, dass sie es sich und vor allem ihrem Sohn schuldig sei.

Prozess gegen Marcel Heße gestartet
Prozess gegen Marcel Heße gestartet

Eine Sache ist ihr besonders wichtig: Sie will erfahren, wie die letzten Stunden ihres Sohnes abliefen.

Marcel Heße wird vielleicht nicht aussagen

Ob der Prozess darauf Antworten liefert, ist unklar. Marcel Heße hat die Vorwürfe der Anklage zwar eingeräumt und somit de facto ein Geständnis abgelegt - eine Aussage hat er aber nicht gemacht.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Prozessauftakt gegen Marcel Heße: Warum die Bandidos nicht vor Gericht erschienen

„Er war ein kleiner Klugscheißer und hat gestunken“ - so beschreibt Zeuge Rico B. (19) Marcel Heße

Doppelmord von Herne: Marcel Heße bestreitet Taten nicht

-------------------------------------

Sein Pflichtverteidiger Michael Emde konnte zu Prozessbeginn auch nicht versprechen, dass Heße sich überhaupt einlässt: „Man soll nie nie sagen. Aber nach jetzigem Stand wird er sich nicht einlassen.“

(fel)

 
 

EURE FAVORITEN