Hund in Bochum: Kleiner Welpe aufgelesen – großes Rätselraten um seine Herkunft

Diese 20 süßen Welpen muntern dich auf!

Diese 20 süßen Welpen muntern dich auf!

Beschreibung anzeigen

In Bochum haben Polizisten einen kleinen Hund auf der Straße gefunden. Wem gehört das Tier?

Mutterseelenallein hockte der kleine Hund in Bochum da. Die Beamten nahmen den Vierbeiner mit auf die Wache und hätten ihn am liebsten auch nicht wieder hergegeben, so süß ist er.

Hund in Bochum mutterseelenallein zurückgelassen

„Einsätze mit Tieren sind immer wieder eine Besonderheit für uns. Manchmal aber auch zurecht, wenn man es mit so süßen Zeitgenossen zu tun hat“, heißt es in der Pressemeldung der Polizei Bochum.

----------------------------

Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit rund 365.000 Einwohnern (Stand: Dezember 2020) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Eiskirch (SPD)

----------------------------

Eigentlich sind Pressemitteilungen der Polizei immer sehr nüchtern und sachlich geschrieben, doch dieser Fall scheint auch eine Herzensangelegenheit der Beamten zu sein. Wie es in der Meldung heißt, hat ein Streifenwagen am 1. Juli in Bochum an der Ecke Lünsender Straße/ An den Lothen einen kleinen Hund aufgelesen.

Hund in Bochum: Identität von Halter für Polizei ein Rätsel

Da von dem Herrchen oder dem Frauchen jede Spur fehlte, nahmen die Polizisten den kleinen Welpen mit auf die Wache. Zumindest sieht es so aus, als ob der Vierbeiner nicht viel älter als ein paar Monate ist. Viel mehr ist über den Hund auch nicht bekannt.

Bis auf, dass er ein Rüde ist und die Dienstelle ihn deshalb auf den Namen der Dienstgruppe, nämlich „Anton“, getauft hat. Auf der Wache wurde er laut dem Schreiben von etlichen Polizisten einmal kräftig geknuddelt. Und einen Ehrenplatz hat er auch direkt bekommen, wie ein Foto zeigt. Der Vierbeiner durfte nämlich auf dem Tisch in einer Polizeimütze Platz nehmen. Dem Bild nach zu urteilen, könnte es sich um eine französische Bulldogge oder zumindest einen Mix dieser Rasse handeln.

Seine Augen schauen auf dem Foto etwas gläsern in die Leere. Ob er vielleicht gerade an seinen Halter gedacht hat und sich fragt, wann dieser ihn endlich abholt? Leider konnte bislang nicht herausgefunden werden, zu welchem Haushalt der Vierbeiner zugeordnet werden kann.

----------------------------

Weitere News aus Bochum:

Bochum: Badestelle an Ruhr gerade erst eröffnet – schon ist das Schwimmen verboten!

Bochum Total ändert Line-up – SIE siehst du auch auf der Bühne

Bochum: Stadtwerke machen jetzt ernst! Für SIE wird das Heizen demnächst richtig teuer

----------------------------

Solange sein Besitzer sich nicht gemeldet hat, ist „Anton“ erstmal in die Obhut eines Tierheims gegeben worden. Und dann wird dieser wohl erstmal erklären müssen, warum der Hund ganz allein auf der Straße war. So oder so: Hoffentlich muss der kleine Racker dort nicht allzu lange verweilen. (cg)