Veröffentlicht inBochum

Bochum: Motorradfahrer will Auto überholen – dann passiert das Unglück

Bochum.JPG
In Bochum hat es einen schweren Unfall gegeben. (Symbolbild) Foto: imago/Eibner

Bochum. 

Einen schweren Unfall hat es am Heiligabend in Bochum gegeben. Dabei wurde ein Mann schwer verletzt.

Ein 58-jähriger Motorradfahrer aus Gelsenkirchen hat am Freitagmittag einen vor sich fahrenden Wagen überholen wollen in Bochum.

Schwerer Unfall mit Motorradfahrer in Bochum am Heiligabend

Während des Überholvorgangs entdeckte der Motorradfahrer ein Auto, das gerade von einem Grundstück auf die Straße fahren wollte.

Der 58-Jährige bremste sofort und stürzte dadurch, rutschte über die Fahrbahn und blieb am linken Vorderrad des Wagens auf der Fahrbahn liegen. Das Motorrad rutschte noch weitere 24 Meter über die Fahrbahn und prallte in einen Anhänger.

————————————

• Mehr Themen:

Bochum: Polizei ist in tiefer Trauer, weil Maskottchen gestorben ist – „Wir vermissen dich!“

Bochum: Einfach ekelhaft, wobei DIESER Mann mitten in der Ruhr-Universität erwischt worden ist!

Bochum: Frau so brutal massakriert, dass sie stirbt – mutmaßlicher Täter festgenommen

Bochum: Schrecklicher Unfall! Mann (34) erliegt schweren Verletzungen

————————————-

Der Gelsenkirchener zog sich bei dem Sturz schwerwiegende Verletzungen zu.

———————–

Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

———————–

Er wurde ins Krankenhaus gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Der Gesamtsachschaden wird auf 5000 Euro beziffert. (fb)