Veröffentlicht inBochum

Bochum: Viele tote Tiere am Kemnader See – Stadt warnt eindringlich

Das ist das Bermudadreieck

Das ist das Bermudadreieck

Wer in den letzten Tagen in Bochum am Kemnader See unterwegs war, hat vielleicht die ein oder andere unheimliche Entdeckung gemacht. So liegen vermehrt tote Tiere im Bereich des Sees.

Die Stadt Bochum spricht daher eine dringende Warnung aus – die richtet sie vor allem an eine Personengruppe.

Bochum: Kanadagänse sterben am Kemnader See

Gruseliger Anblick am Kemnader See in Bochum: Dort sind in letzter Zeit vermehrt Kanadagänse verendet, wie die Stadt am Freitag (16. September) mitteilt.


Das ist die Stadt Bochum:

  • erste urkundliche Erwähnung im Jahr 890
  • mit rund 365.000 Einwohnern (Stand: Dezember 2020) die sechstgrößte Stadt in NRW
  • besitzt sechs Stadtbezirke: Mitte, Wattenscheid, Nord, Ost, Süd und Südwest
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Deutsches Bergbau-Museum, Kemnader See, Eisenbahnmuseum
  • Oberbürgermeister ist seit 2015 Thomas Eiskirch (SPD)

Um die Hintergründe des Sterbens der Gänse zu ergründen, werden aktuell Proben der Kadaver im Friedrich-Löffler-Institut (ein Bundesforschunginstitut für Tiergesundheit) untersucht.

Bochum: Am Kemnader See liegen vermehrt Tierkadaver. Foto: IMAGO / Hans Blossey

+++ Bochum: Mann macht rätselhafte Entdeckung am Kemnader See – „Gehört nicht hierher“ +++

Auch Wasserproben werden im Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse stehen noch nicht fest.

Bochum: Stadt spricht dringende Warnung an Hundebesitzer aus

Das Gesundheitsamt der Stadt Bochum warnt die Bürger währenddessen eindringlich vor dem Verzehr der toten Tiere.


Mehr aktuelle Nachrichten aus Bochum und dem gesamten Ruhrgebiet:


Eine besondere Bitte spricht die Stadt vor allem Besitzer von Hunden aus. Diese sollen ihre Vierbeiner nicht unangeleint am Kemnader See ausführen.

+++  Bochum Hbf: Mann taucht plötzlich mit Gewehr auf – sein Zustand macht alles noch bedrohlicher +++

Außerdem sollten Frauchen und Herrchen dringend darauf achten, dass die Hunde die Kadaver nicht berühren.