Veröffentlicht inEssen

Essen: Dramatischer Feuerwehr-Einsatz! Familie sitzt mit Baby in brennendem Haus fest

Essen: Feuer-Inferno in der Grünen Mitte

Essen: Feuer-Inferno in der Grünen Mitte

Gefährliche Situation in Essen! Am Freitagnachmittag (16. September) kam es in einem Mehrfamilienhaus im Nordviertel zu einem Feuer, mehrere Menschen waren eingeschlossen und konnten nicht entkommen – darunter eine Familie mit einem Säugling.

Essen: Feuer in Mehrfamilienhaus – Familien müssen gerettet werden

Der Notruf aus der Getrudisstraße in Essen ging um 15.14 Uhr bei der Feuerwehr ein, wie Sprecher Christoph Riße gegenüber DER WESTEN berichtet. Im Keller eines vierstöckigen Mehrfamilienhauses war es zu einem Feuer gekommen.


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  • Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern und den Notruf unter 112 oder 110 wählen
  • lebenswichtige Funktionen des Verletzten kontrollieren
  • Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten, Blutungen stillen, stabile Seitenlage
  • Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten
  • Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte gab es bereits eine „massive Rauchentwicklung aus mehreren Fenstern“. Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite des Hauses machten sich Menschen bemerkbar, deren Fluchtweg aus dem Haus abgeschnitten war. Darunter eine fünfköpfige Familie mit einem Säugling.

Essen: Feuerwehr rettet Familien per Drehleiter

Die Einsatzkräfte stellten deshalb zwei Drehleitern auf, jeweils eine auf der Vorderseite des Hauses und eine auf der Rückseite, um die dort befindlichen Anwohner heraus zu holen.

Essen: Insgesamt neun Personen rettete die Feuerwehr über die Drehleiter. Foto: Justin Brosch

Insgesamt konnten alle neun Personen gerettet werden – eine vierköpfige Familie (zwei Erwachsene und zwei Kinder) über die Vorderseite aus der ersten Etage des Hauses, die fünfköpfige Familie mit zwei Erwachsenen, zwei Kindern und einem Baby aus der dritten Etage und der Rückseite des Hauses.


Mehr aktuelle News aus Essen:


Laut Christoph Riße von der Feuerwehr Essen wurde niemand verletzt. Die Personen wurden von Ort von Rettungsdienst und Notarzt betreut, ein Krankenwagen war nicht nötig. Die Ursache für das Feuer wird noch ermittelt.