Sebastian Vettel: Teamchef redet über „Seb“-Zukunft – DAS macht die Fans hellhörig

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Beschreibung anzeigen

Sebastian Vettel hat schon fast alles in der Formel 1 erreicht, was ein Fahrer erreichen kann. Doch reicht ihm das?

Wenn es nach dem Teamchef von Sebastian Vettel, Lawrence Stroll, geht, dann wird der Motorsport noch sehr lange etwas vom viermaligen Weltmeister haben.

Sebastian Vettel: Teamchef Lawrence Stroll hat Großes mit Aston Martin vor

Jede Saison fiebern die F1-Fans mit, wenn die Fahrer für die nächste Saison bekannt gegeben werden. Sebastian Vettel spannte seine Anhänger in diesem Jahr besonders auf die Folter.

Als sich schon wilde Gerüchte um einen möglichen Abschied aus dem Motorsport breit machten, kam die erleichternde Nachricht: Vettel fährt auch 2022 für Aston Martin.

Sein Teamchef Stroll ist bekannt dafür, Großes mit dem Rennstall vorzuhaben. Nach seinem Masterplan soll Aston in fünf Jahren um die Meisterschaft in der Formel mitfahren können.

Dafür investierte er zuletzt einiges an Geld in die Entwicklung. Neben einer neuen Fabrik mit einem Windkanal und wurde auch das Team ordentlich aufgestockt. „Wir konnten mehr als 250 neue Mitarbeiter anstellen, dabei ging es aber nicht nur um die Quantität, sondern um die Qualität, es geht darum, das Team so aufzubauen, dass es wieder Titel gewinnt“, sagt Stroll im „Beyond the Grid“-Podcast.

Stroll will Vettel am liebsten „für immer“ im Team haben

Um endgültig auf die Erfolgsspur zu finden, baut der kanadische Milliardär auch auf Fahrer Sebastian Vettel. „Sebastian wollte Teil dieser Entwicklung sein. Für Sebastian war der Wechsel zu uns der Anfang dieser neuen Reise, die er mit uns in Angriff nehmen wollte. Und ich hoffe, dass er auf irgendeine Art und Weise für immer ein Teil davon sein wird“, betonte der 62-Jährige.

------------------------

Noch mehr Themen zu Sebastian Vettel:

Sebastian Vettel: F1-Legende würde ihn gerne HIER sehen – „Etwas, das zu seiner Lebensphilosophie passt“

Formel 1: Vettel-Boss sorgt für Überraschung – „Das nächste große Ding“

Sebastian Vettel schlägt Alarm – „Müssen aufpassen, nach welchen Interessen wir uns richten“

------------------------

Dass Fahrer auch nach ihrer Karriere noch weiter im Motorsport tätig sind, ist keine Seltenheit. Eines der bekanntesten Beispiele ist wohl Niki Lauda.

Nachdem der Österreicher zuerst Ferrari auf die richtige Spur verhalf von 2001 bis 2002 bei Jaguar einen Zwischenstopp einlegte, wurde er im September 2012 sogar Aufsichtsratsvorsitzender bei Mercedes.

Für Sebastian Vettel wird das wohl erstmal noch Zukunftsmusik sein. Er konzentriert sich aktuell auf das nächste Rennen. Am 24. Oktober steht der Große Preis der USA an.

Formel 1-Star erschreckt mit Spätfolgen von Horror-Crash – „Perfekt wird sie nie mehr sein“

Nach wie vor ist die Formel 1 eine der gefährlichsten Sportarten. Das zeigen immer wieder zahlreiche Unfälle. Ein Fahrer klagt nun über bleibende Schäden. Alle Infos hier >>>(cg)