Mick Schumacher: Onkel Ralf reicht's – er fordert jetzt DAS vom Haas-Team

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

Beschreibung anzeigen

Der Zoff zwischen Mick Schumacher und seinem Teamkollegen Nikita Mazepin nimmt immer größere Ausmaße an. Am Wochenende gerieten die beiden Haas-Fahrer auf der Strecke wieder aneinander.

Wäre Mick Schumacher nicht ausgewichen hätte es gekracht. Nach dem Rennen gab es deutliche Worte in die Richtung des Russen. Auch sein Onkel und Sky-Experte Ralf Schumacher kann sich die Querelen nicht länger anschauen – und hat nun eine deutliche Forderung an Haas.

Mick Schumacher: Haas muss sich um beide Fahrer kümmern

In Aserbaidschan sorgte Mazepin bei 300 km/h auf der Start- und Zielgeraden beinahe für einen üblen Unfall. Als Schumacher ihn überholen wollte, zuckte er mit seinem Boliden kurz nach rechts – beinahe hätten sich beide Autos berührt.

Zwei Wochen später kamen sich die beiden auf der Strecke erneut gefährlich nahe. Weil Schumacher rechtzeitig in die Auslaufzone auswich, gab es erneut keinen Crash, wohl aber deutliche Worte in Richtung des Teamkollegen.

+++ Formel 1: Youngster „absolut überfordert“ – muss sein Team die Reißleine ziehen? +++

Der Streit zwischen beiden droht zu eskalieren – auch deswegen fordert Sky-Experte Ralf Schumacher jetzt Konsequenzen vom Team. Man müsse bei Haas einiges klarstellen, schreibt er in seiner Sky-Kolumne.

„Es ist jetzt aber Aufgabe des Teams, beide Fahrer einzufangen“, so der sechsmalige Grand-Prix-Gewinner. „Das einzig Schlimme für Haas ist, wenn aus solchen Situationen sinnlose Unfälle entstehen und Geld verbraucht wird, was man eigentlich dringend für die Entwicklung benötigt“, meint er mit Blick auf das Auto der kommenden Saison.

Es sei an der Zeit, interne Regeln einzuführen. Durch diese müsse genau festgelegt werden, welcher Fahrer den anderen wann überholen dürfe.

Mick Schumacher gegen Mazepin

Dass es demnächst auf der Strecke härter zugehen könnte, lässt das Interview von Mick in Anschluss an den Frankreich-GP vermuten. „Dann müssen wir eben alle unsere Ellbogen ausfahren“, deutete der 22-Jährige an.

------------------------------

Top- News aus der Formel 1:

Sebastian Vettel: Fans begeistert – wegen dieser schönen Geste mit Mick Schumacher

Formel 1: Heftiger Streit beim Weltmeister! Lässt sich diese Beziehung noch retten?

Sebastian Vettel sammelt fleißig Punkte – doch DAS sorgt für Sorgenfalten

-----------------------------

Bereits am Wochenende stehen die beiden in Österreich schon wieder auf der Strecke. Am Red-Bull-Ring steigt das achte Rennen der Saison. Ob es dann zum nächsten Rookie-Knall kommt? (mh)