Veröffentlicht inSportmix

Skandal in der Formel 1? Fans erheben schwere Vorwürfe – FIA reagiert prompt

Skandal in der Formel 1? Fans erheben schwere Vorwürfe – FIA reagiert prompt

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Große Aufregung in der Formel 1!

In den sozialen Medien berichten viele Zuschauer, darunter mehrere Frauen und auch einige Männer, von schweren Belästigungen auf den Tribünen in Spielberg beim Österreich-GP. Die Formel 1 reagiert daraufhin prompt.

Skandal in der Formel 1? Fans erheben schwere Vorwürfe

Auf Twitter beklagen viele Fans, dass sie von anderen Zuschauern sexistisch, rassistisch und auch homophob belästigt wurden. Sie fühlen sich mittlerweile unsicher und wundern sich über den Mangel an Sicherheitskräften rund um das Rennen beim Österreich-GP.

Mehrere offenbar weibliche User berichten dabei von anzüglichen Sprüchen, Rufen, Pfiffen, Gesten oder Übergriffen. „Das Mädchen, das Eis verkauft (also ARBEITET), wird pausenlos von älteren, betrunkenen Männern belästigt. Es ist schrecklich“ schrieb beispielsweise eine Nutzerin bei Twitter.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Vor dem Rennen stellte die Formel 1 mit einem Statement fest, dass „einige Fans zum Ziel absolut inakzeptabler Kommentare“ geworden seien. Man habe das Thema mit dem Veranstalter und den Sicherheitskräften besprochen und wolle auch mit den Betroffenen reden. „Wir nehmen das sehr ernst“, heißt es. „Diese Art von Verhalten ist absolut inakzeptabel und wird nicht toleriert. Alle Fans sollten mit Respekt behandelt werden.“

+++ Formel 1 – Österreich-GP im Live-Ticker +++

Formel 1: Hamilton ist „angewidert und enttäuscht“

Auch Lewis Hamilton meldete sich zu Wort. Der Brite sei „angewidert und enttäuscht zu hören, dass einige Fans mit rassistischen, homophobem und generell beleidigendem Verhalten“ konfrontiert worden seien.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Und Hamilton weiter: „Wir dürfen uns nicht zurücklehnen und erlauben, dass das so weitergeht.“

Der Mercedes-Pilot, hatte sich auch schon irritiert und enttäuscht gezeigt, dass Fans des niederländischen WM-Spitzenreiters Max Verstappen, die zu Zehntausenden in die Steiermark gereist sind, bei einem Unfall Hamiltons in der Qualifikation geklatscht hatten.

—————————————————-

Mehr News zur Formel 1:

—————————————————-

Max Verstappen hatte vor dem Rennen eine teilweise feindselige Stimmung auf den Tribünen bemängelt. „Grundsätzlich finde ich es schade, dass die Fans wie Fußball-Fans reagieren“, sagte der Weltmeister gegenüber „Sport1“: „Sie pfeifen immer den Gegner aus. In Holland pfeifen sie gegen Lewis, in England gegen mich.“ (oa)