Formel 1: Bei Spanien-GP – Rennstall tauscht Fahrer

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Die Fans der Formel 1 werden am kommenden Wochenende neue Fahrer kennenlernen. Erstmals an einem Rennwochenende darf Nyck de Vries für Wiliams fahren. Und auch Red Bull gibt einem Youngster eine Chance.

Im 1. Freien Training des Spanien-GP wird de Vries für Alexander Albon im Auto sitzen. Der Mercedes-Ersatzfahrer ist bislang noch ohne festes Cockpit in der Formel 1.

Formel 1: Nyck de Vries fährt für Williams

2019 holte er sich den Titel in der Formel 2, 2021 wurde er Formel-E-Weltmeister – inzwischen ist Nyck de Vries 27 Jahre alt, einen Platz in der Formel 1 hat er aber immer noch nicht gefunden. Er ist lediglich der Ersatzmann bei Mercedes.

2021 durfte er für die Silberpfeile den Young-Drivers-Tests in Abu Dhabi nach der Saison absolvieren, jetzt steigt er erstmals bei einem Formel-1-Wochenende in ein Auto.

-------------------------

Formel 1 | Fahrer und Teams 2022

  • Mercedes: Hamilton/Russell
  • Red Bull: Verstappen/Perez
  • McLaren: Norris/Ricciardo
  • Aston Martin: Vettel/Stroll
  • Alpine: Alonso/Ocon
  • Ferrari: Leclerc/Sainz
  • Alpha Tauri: Gasly/Tsunoda
  • Alfa Romeo: Bottas/Zhou
  • Haas: Magnussen/Schumacher
  • Williams: Latifi/Albon

-------------------------

Laut Williams wird De Vries „die Vorbereitungsarbeit des Teams vor dem Qualifying und dem Grand Prix unterstützen“.

„Wir freuen uns darauf, Nyck de Vries für das FP1 im Auto zu haben, da es immer gut ist, mit einem neuen Fahrer zu arbeiten und eine neue Meinung zu den Stärken und Schwächen des Autos zu bekommen“, sagte Dave Robson, Head of Vehicle Performance.

-------------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

-------------------------------------------

Formel 1: Bereitet sich Williams auf den Fahrerwechsel vor?

Seit 2022 sind die Teams dazu verpflichtet im Laufe der Saison zwei Trainingseinheiten für Rookies bereitzustellen. Damit will die Formel 1 den Nachwuchs fördern und den Einstieg in die Königsklasse erleichtern.

Bei Williams könnte es aber durchaus auch andere Gründe haben. Nicholas Latifi performt in diesem Jahr überhaupt nicht. Es wird sogar schon über einen vorzeitigen Fahrerwechsel spekuliert – auch wenn das Team das zuletzt dementierte (Hier mehr dazu!).

+++ Formel 1: Vettel-Team sorgt für Hammer – Fans fassungslos: „In den Energydrinktopf gefallen“ +++

Formel 1: Red Bull zieht nach

Williams ist an diesem Wochenende nicht das einzige Team, dass zum allerersten Mal die neue Reglung in der Formel 1 befolgt. Bei Red Bull bekommt Juri Vips am Freitag die Chance, zu zeigen, was er kann. Dafür setzt Sergio Perez für eine Session aus.

Formel 1: So schlugen sich de Vries und Vips

Beide kamen im ersten Training am Freitag zum Einsatz. Während Vips den letzten Platz belegte, konnte de Vries immerhin Teamkollege Nicholas Latifi hinter sich lassen.