Formel 1: Geheimtest! Muss sich Red Bull jetzt Sorgen machen?

Max Verstappen: Sein Weg zum Top-Star in der Formel 1

Max Verstappen: Sein Weg zum Top-Star in der Formel 1

Red Bull-Pilot Max Verstappen ist der Shooting-Star der Formel 1. Der junge Niederländer ist in der Saison 2021 Titelkandidat und macht Lewis Hamilton das Leben schwer. Wie es dazu kam, zeigen wir dir hier im Video.

Beschreibung anzeigen

Der Kampf um die Weltmeisterkrone in der Formel 1 spitzt sich zu. Ging der Saisonstart klar an Ferrari, holte Red Bull ab Imola mit großen Schritten auf.

Nun ist die Scuderia am Zug ihrerseits nachzulegen. Die rennfreie Phase nutzte der Rennstall des WM-Führenden Charles Leclerc offenbar für einen Geheimtest. Muss Konkurrent Red Bull beim nächsten Rennen der Formel 1 mächtig zittern?

Formel 1: Ferrari riegelt Strecke ab

Für den Spanien-GP hat Ferrari die ersten großen Updates am Auto für dieses Jahr bekanntgegeben. Diese sind auch bitternötig. Denn seit Konkurrent Red Bull in der Entwicklung vorlegte, ist Max Verstappen das Maß aller Dinge.

---------------------------

Die nächsten Rennen in der Formel 1:

  • Spanien-GP (22. Mai, 15 Uhr)
  • Monaco-GP (29. Mai, 15 Uhr)
  • Aserbaidschan-GP (12. Juni, 13 Uhr)
  • Kanada-GP (19. Juni, 20 Uhr)

---------------------------

Das Problem: Niemand weiß, ob die Upgrades die gewünschte Auswirkung haben. Um nicht gänzlich ins offene Messer zu laufen, hat Ferrari nun wohl eine Art Geheimtest absolviert. Dazu wurde extra die Strecke in Monza abgeriegelt. Geholfen hat das aber nur bedingt.

Formel 1: Sponsorenaufnahmen als Geheimtest?

Rund um den Kurs des Italien-GPs hatte die Scuderia Sichtschutze aufgebaut und den Zugang für Außenstehende laut „Motorsport-Total“ untersagt. Der offizielle Grund: Der Rennstall nutzte einen der ihm zustehenden Filmtage, um Videoaufnahmen des Autos ohne das Logo des russischen Sponsors Kaspersky zu bekommen.

Die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen lassen allerdings vermuten, dass Ferrari gleichzeitig auch die neuen Updates testete und niemand etwas davon sehen sollte. Ganz ging der Plan nicht auf. Findigen Fotografen gelangen trotzdem Schnappschüsse.

+++ Formel 1: Debüt beim Spanien-GP! Team setzt neuen Fahrer ins Auto +++

Formel 1: Filmtag zu pikantem Zeitpunkt

Zwei solcher Filmtag sind pro Team pro Saison erlaubt. Mit den aktuellen Autos dürfen dazu rund 100 Kilometer abgespult werden – genug, um auch zu sehen, wie sich die neuen Teile auswirken. Das Ferrari diesen Schritt wenige Tage vor dem Barcelona-Rennen geht, dürfte kein Zufall sein.

---------------------------------

Nachrichten aus der Formel 1:

---------------------------------

Ob die Pläne des wiedererstarkten Traditionsteams aufgehen, wird sich zeigen. Denn auch Red Bull hat seine Entwicklung noch nicht abgeschlossen. Die Fans dürfen sich daher auf weitere spannende Wochen freuen.

+++ Formel 1: Paukenschlag nach Fahrer-Protesten – Rennen fällt aus +++

Formel 1: Spektakuläres Comeback? DIESE Nachricht löst in der F1 ein Beben aus

Der FIA-Präsident sorgt für einen Hammer. Er bringt die Rückkehr einer umstrittenen Personalie ins Gespräch (Hier alle Infos). (mh)