Formel 1: Paukenschlag nach Fahrer-Protesten – Rennen fällt aus!

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Formel 1: Das sind die 10 legendärsten Strecken

Die Formel 1 trägt Jahr für Jahr ihre Rennen auf den spektakulärsten Rennstrecken der Welt aus. Wir zeigen euch die legendärsten Kurse der Königsklasse.

Beschreibung anzeigen

Die Formel 1 hat mit einer Verkündung eine Bombe platzen lassen. Ein Rennen ist ersatzlos aus dem Kalender gestrichen worden.

„Die Formel 1 wird 22 Rennen fahren in 2022“, heißt es in der offiziellen Meldung der Rennserie. Ursprünglich waren 23 Rennen in der Rekordsaison geplant.

Formel 1 streicht Rennen ersatzlos aus dem Kalender

23 Rennen – für diese Saison hatte die Motorsport-Königsklasse eine Rekordzahl an Rennen geplant. Daraus wird nun nichts.

Bereits am 25. Februar war beschlossen worden, dass der Große Preis von Sochi aufgrund der russischen Invasion in der Ukraine nicht stattfinden wird.

Zuvor hatten mehrere Fahrer, darunter auch der deutsche F1-Star Sebastian Vettel, Proteste angekündigt. Sie drohten, bei einem Rennen in Russland nicht an den Start zu gehen.

------------------------------------

Mehr News zur Formel 1:

Formel 1: Fahrer-Wechsel? Team kündigt Entscheidung an

Formel 1: Verbale Attacke! Experte greift Hamilton an – „Zu sehr mit seinen Piercings beschäftigt“

Formel 1: Horror-Prognose für Sebastian Vettel! Schumacher wird deutlich: „Desaströs“

------------------------------------

Nun folgt der nächste Hammer. Wie die Formel 1 nun verkündet, wird es keinen Ersatz für den Russland-GP geben. Das Rennwochenende am 23. -25. September 2022 wird gestrichen.

Zunächst gab es Pläne eines Ersatz-Austragungsortes. Doch Katar wurde verworfen, weil es dort im September zu heiß ist – und auch ein Singapur-Doppelpack kam nun nicht zustande.

Der Rennkalender der Formel-1-Saison 2022:

  • 20. März Bahrain-GP (Sakhir)
  • 27. März Saudi Arabien-GP (Dschidda)
  • 10. April Australien-GP (Melbourne)
  • 24. April Emilia-Romagna-GP (Imola)
  • 8. Mai Miami-GP
  • 22. Mai Spanien-GP (Barcelona)
  • 29. Mai Monaco-GP
  • 12. Juni Aserbaidschan-GP (Baku)
  • 19. Juni Kanada-GP (Montreal)
  • 03. Juli Großbritannien-GP (Silverstone)
  • 10. Juli Österreich-GP (Spielberg)
  • 24. Juli Frankreich-GP (Le Castellet)
  • 31. Juli Ungarn-GP (Budapest)
  • 28. August Belgien-GP (Spa)
  • 04. September Niederlande-GP (Zandvoort)
  • 11. September Italien-GP (Monza)
  • 25. September Russland-GP (Sotschi)
  • 02. Oktober Singapur-GP
  • 09. Oktober Japan-GP (Suzuka)
  • 23. Oktober USA-GP (Austin)
  • 30. Oktober Mexiko-GP (Mexiko City)
  • 13. November Brasilien-GP (Interlagos)
  • 20. November Abu Dhabi-GP