Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Sebastian Vettel rudert plötzlich zurück – „Ist mir egal“

Sebastian Vettel: Das ist seine Karriere

Was war das für ein unfassbar spannendes letztes Rennen in der Formel 1? In der letzten Runde überholte Max Verstappen seinen Rivalen Lewis Hamilton und sicherte sich so den Sieg beim Grand Prix in Abu Dhabi.

Es war auch gleichzeitig der erste WM-Titel des Niederländers, der damit Hamiltons 8. Weltmeisterschaft in der Formel 1 verhinderte. Sebastian Vettel, der vor dem Rennen noch eine klare Meinung zum WM-Kampf hatte, ruderte plötzlich zurück.

Formel 1: Sebastian Vettel rudert plötzlich zurück

Mit seinem achten WM-Titel wäre Hamilton alleiniger Rekordhalter in der Formel 1 vor Michael Schumacher. Beide stehen aktuell bei sieben und teilen sich den ersten Platz.

—————————————————-

Das ist Sebastian Vettel:

  • Geboren am 3. Juli 1987 in Heppenheim.
  • Vettels Heimkartbahn war der Erftlandring. Dort hatte zuvor schon Michael Schumacher seine ersten Fahrversucheversuche im Motorsport gemacht.
  • 2007 schaffte Vettel den Sprung in die Formel 1, wo er zunächst für BMW Sauber und Toro Rosso an den Start ging.
  • 2009 folgte sein Wechsel zu Red Bull. Dort feierte er von 2010 bis 2013 vier WM-Titel in Serie.
  • 2015 wechselte Vettel zu Ferrari. Mit der Scuderia blieb ihm der große Wurf jedoch verwehrt.
  • Seit 2021 fährt er für Aston Martin (ehemals Racing Point).
  • Die Saison beendete er mit 43 Punkten auf Rang 12

—————————————————-

Auf der Pressekonferenz vor dem Rennen positionierte sich Vettel im WM-Kampf zwischen Verstappen und Hamilton deutlich. „Michael Schumacher ist mein Held! Deswegen möchte ich eigentlich nicht, dass Lewis gewinnt“, sagte der Heppenheimer.

>>> Formel 1: Schallende Ohrfeige für Toto Wolff! Ex-Boss knöpft sich Mercedes-Teamchef vor

Nach dem unglaublich spannenden Rennen am Sonntag hatte Vettel dann doch eine andere Meinung. „Ehrlich gesagt ist es mir egal. Beide haben es verdient. Nach der Saison und dem Rennen war es dann ein bisschen eine Lotterie, gerade mit dem Safety Car zum Schluss.“

Für Vettel ist Michael Schumacher der Größte aller Zeiten

Dem Aston-Martin-Pilot würden aber auch weitere WM-Erfolge von Hamilton nicht an seiner Meinung ändern. „Ich würde mich freuen, wenn Michaels Rekord erhalten bleibt, aber selbst, wenn Lewis gewinnt, ist Michael meiner Meinung nach der Größte aller Zeiten. Da kann Lewis noch drei weitere Titel gewinnen, es würde nichts ändern“, so Vettel.

Im WM-Kampf hatte der vierfache Weltmeister nicht mitgewirkt, dafür konnte sich Vettel aber einen anderen Titel sichern. Weil der 34-Jährige immer von weit hinten startete, konnte er immerhin in einer Kategorie überzeugen. Mit 132 Überholmanövern in 22 Rennen sicherte er sich den „Overtaking“-Award vor Fernando Alonso (128) und Kimi Räikkönen (127).

——————————

Mehr News aus der Formel 1:

Formel 1: Paukenschlag! Motorchef droht nach WM-Drama mit Ausstieg – „Unwürdig“

Formel 1: Crash-Verursacher meldet sich nach Drama-Finale – „Ich habe einfach einen Fehler gemacht“

Formel 1: Fans brechen in Tränen aus! Dieses Drama trifft alle ins Mark – „Es tut mir so Leid“

——————————

All zu viel Bedeutung hat der Titel für Vettel aber nicht. Das hört man aus seiner Reaktion heraus (>>> Hier mehr dazu). Viel lieber wäre er vorne um die Podestplätze mitgefahren. (oa)