Formel 1 bei RTL: Sender holt Kult-Team zurück! Auch ER ist beim Imola-Rennen dabei

Bei der Formel 1 bei RTL werden einige bekannte Gesichter zu sehen sein.
Bei der Formel 1 bei RTL werden einige bekannte Gesichter zu sehen sein.
Foto: IMAGO / Motorsport Images

Für Formel 1-Fans von RTL wird das kommende Wochenende ein besonderers. Der Privatsender überträgt das Rennen in Imola als eines von nur vier Grands Prix in dieser Saison. Mit dabei ist das Kult-Team aus Moderatoren und Kommentatoren.

Jedoch holt sich RTL zusätzliche Unterstützung von einem absoluten Fanliebling. Er feiert ein ganz besonders Comeback in der Formel 1.

Formel 1 bei RTL: Auch ER ist dabei

Beim nächsten Rennen dürfen sich die Fans auf einen ihrer Lieblinge aus den vergangenen F1-Jahren freuen. Nico Hülkenberg begleitet den Großen Preis von Emilia-Romagna als Experte am RTL-Mikrofon.

+++ Mick Schumacher: „Nicht lustig!“ Formel 1-Experte sieht DIESE Gefahr auf Schumi jr. zu kommen +++

Die Besetzung gilt zunächst nur für dieses einzelne Rennen. Weitere Planungen hat der Sender noch nicht bekanntgegeben. Hülkenberg ist ohnehin nicht frei einsetzbar. Er arbeitet zusätzlich als Experte für den österreichischen Sender „ServusTV“ und steht außerdem für Mercedes und Aston Martin als Ersatzfahrer bereit.

Abgesehen von Hülkenberg setzt RTL auf das bewährte F1-Team um Kultreporter Kai Ebel und Moderator Florian König.

-----------------------------

Mehr aktuelle News aus der Formel 1:

-----------------------------

Die Ansetzungen gelten aber wegen der noch immer coronabedingt unsicheren Planungen zunächst nur für die ersten beiden von vier RTL-Rennen, also Emilia-Romagna und Barcelona. Wer das Aufgebot komplettiert, erfährst du hier>>

Ob Sebastian Vettel und Mick Schumacher in Italien ihre Fehlstart in die neue Saison von Bahrain korrigieren können, erfährst du am Rennwochenende natürlich bei uns. Schumacher hat jetzt verraten, vor welchem Kontrahenten er schon früh gewarnt wurde (hier mehr).

Gerät der Formel 1-Kalender wieder durcheinander?

23 Rennen plant die Formel 1 in diesem Jahr. Doch nun könnten die Pläne wieder durcheinander gewirbelt werden. Ein Rennen steht vor der Absage. Hier alle Infos >>>